Persischer GolfIranische Flugzeuge schießen auf US-Drohne

Im Konflikt zwischen dem Iran und den USA gab es einen Zwischenfall: Auf ein unbemanntes US-Flugzeug wurde gefeuert – es befand sich außerhalb des iranischen Flugraums. von AFP

US-Drohne vom Typ Predator (Archivbild)

US-Drohne vom Typ Predator (Archivbild)  |  ©REUTERS/Handout Old

Zwei iranische Kampfflugzeuge haben eine US-Drohne über internationalen Gewässern beschossen. Ohne Vorwarnung hätten es die beiden iranischen Kampfflugzeuge beschossen, teilte das US-Verteidigungsministerium mit. Das unbemannte Flugzeug vom Typ Predator sei aber nicht getroffen worden. Der Vorfall habe sich bereits am 1. November ereignet.

Die unbewaffnete Drohne habe einen routinemäßigen Überwachungsflug in etwa 30 Kilometer Entfernung von der iranischen Küste absolviert, als die beiden Kampfjets vom Typ Su-25 sie bedrängt hätten – "eine Premiere".

Anzeige

Zu keinem Zeitpunkt habe sich der Predator in iranischem Luftraum befunden, sagte Little. Die Regierung in Teheran sei mittlerweile unterrichtet worden, dass die Aufklärungsflüge fortgesetzt würden. Der Vorfall fünf Tage vor der US-Präsidentschaftswahl war zunächst nicht publik gemacht worden.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. Ich gehe mal davon aus, dass es sich dabei um Warnschüsse des iranischen Militärs gehandelt hat, um den Amerikanern klar zu machen, dass sie bei jeder Verletzung des iranischen Hoheitsgebietes durch „Aufklärungsflugzeuge – bzw. Drohnen“ diese abschießen werden.
    Wer kann es den Iranern verdenken, vor allem im Hinblick auf die von den Amerikanern schon veranstalteten Verletzungen des Völkerrechts durch Angriffe mit unbenannten Drohnen (z. B. in Pakistan) und im Hinblick auf die ständigen Kriegsdrohungen?
    Es beweist aus meiner Sicht auch, dass die Iraner eine moderatere Vorgehensweise als die Israelis anwenden, die mit Kriegsschiffen bereits Frachtschiffe außerhalb ihrer Hoheitsgewässer aufbrachten.

    Eine Leserempfehlung
    • Gomulka
    • 09. November 2012 8:20 Uhr

    ...den selben Stellenwert wie "laut Angaben von Oppositionsaktivisten".

    Der Beschuß von US-Terrordrohnen sollte Schule machen.

    Eine Leserempfehlung

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, AFP, rav
  • Schlagworte Drohne | Flugzeug | US-Verteidigungsministerium | Iran | Regierung | USA
Service