Nahost : Israel bombardiert Dutzende Ziele im Gazastreifen

Israel hat die Angriffe auf den Gazastreifen fortgesetzt. Bei den Palästinensern gab es etliche Tote und Verletzte. Auch in Israel starben Menschen durch Raketenbeschuss.
Über dem Gazastreifen steigt Rauch nach einem Luftschlag der Israelis auf. © Said Khatib/AFP/Getty Images

Die israelische Luftwaffe fliegt weiter heftige Luftangriffe auf den Gazastreifen. Etwa 100 Ziele seien seit Mitternacht angegriffen worden, sagte eine Militärsprecherin am Morgen.

Die palästinensische Nachrichtenagentur Safa berichtete, seit Beginn der Militäroperation am Mittwoch seien elf Palästinenser getötet und mehr als 100 verletzt worden. Unter den Toten waren den Angaben zufolge auch zwei Kinder und eine schwangere Frau.

Bei einem Raketenangriff militanter Palästinenser aus dem Gazastreifen in Israel starben mindestens drei Menschen. Ein vierstöckiges Wohnhaus in dem Ort Kiriat Malachi habe einen direkten Treffer erhalten, sagte der Sprecher der israelischen Polizei, Mickey Rosenfeld.

Sirenen heulten in Aschdod und Beerscheva

Weitere Verletzte mussten den Angaben zufolge unter Trümmern geborgen werden. Die heftigen Raketenangriffe auf Israel dauerten am Donnerstag an. In Städten in Reichweite des Gazastreifens heulten immer wieder die Sirenen, darunter in Aschdod und Beerscheva.

Israel warf nach Medienberichten Flugblätter über dem Gazastreifen ab, die Zivilisten dazu aufriefen, sich zu ihrem eigenen Schutz von Waffenlagern fernzuhalten. Zum Auftakt der Operation hatte die israelische Luftwaffe gezielt den Militärchef der radikal-islamischen Hamas, Ahmed al-Dschabari , und seinen Assistenten getötet.

Der militärische Hamas-Arm im Gazastreifen nannte die Tötung von Al-Dschabari eine Kriegserklärung und kündigte Rache an. Die israelische Armee dagegen bezeichnete Al-Dschabari als Terroristen Nummer eins im Gazastreifen.

Mit der Eskalation im Nahen Osten befasste sich noch am Mittwochabend der UN-Sicherheitsrat in einer Dringlichkeitssitzung. Die Situation dürfe nicht unterschätzt werden, sagte der UN-Untergeneralsekretär für politische Fragen, Jeffrey Feltman. Er warnte vor "möglicherweise katastrophalen Folgen".

Die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen , Susan Rice , verteidigte das Verhalten Israels , mit Luftangriffen gegen die radikalislamische Hamas "und andere terroristische Organisationen" im Gazastreifen vorzugehen.

Verlagsangebot

Die Macht der Vorurteile

Vorurteile prägen unseren Alltag. Woher sie kommen. Wem sie nützen. Und warum man sie so schwer loswird. Jetzt in der neuen ZEIT.

Hier lesen

Kommentare

226 Kommentare Seite 1 von 14 Kommentieren

Ich wundere mich nicht...

...das Netanjahu so lange gewartet hat. Als wegen Korruption verurteilter, nicht wirklich beliebter Politiker ohne jeden Leistungsausweis kann er in einem langen zermürbenden Kleinkrieg nur verlieren. Aber so kurz vor den Wahlen gibt es nichts Besseres als einen Krieg zu beginnen um zu zeigen, dass er ein Mann der Tat ist. Palästinensisches Blut schmiert den Wahlkampf hervorragend und an patriotische Gefühle zu appellieren um den Verstand auszuschalten, war in der Geschichte weltweit immer schon ein beliebtes Mittel, um wieder gewählt zu werden.

Nun werden wieder die laut rufen, die überzeugend schwadronieren

"palästinensische Raketen sind harmlos, besserer Schrott".
Die israelischen Opfer werden totgeschwiegen, keine Bilder von den Opfern und den Angehörigen werden gezeigt.
Hier werden nur Aufnahmen von getroffenen und gequälten Palästinensern verbreitet - dieses Vorgehen mancher Medien trägt Mitschuld an der einseitigen Aufnahme der Gewalt und der Taten - Mitschuld!

Genauso gutdumm könnte man in Ihrem Stil schreiben

der palästinensischen Führung in Gaza geht das Geld aus, man braucht neue Opferbilder mit viel Blut, dann können die Kuriere wieder mit zi-Millionen-Dollarkoffern die Grenzen passieren.
Seit dem Wochenende über 100 Raketen auf israelische Zivilbevölkerung - da soll eine Regierung stillhalten?
In Israel gilt die Zivilbevölkerung noch etwas, da reagiert man.
Wer reagiert, ist nicht Angreifer!

zu 1.

diese 11.000 raketen?

woher stammen diese zahlen ?
als vernünfigter menschen sollten sie wissen ,daß inbesondere die nachrichten über militäraktionen der israelis einer strengen zensur unterliegen !
und die israels haben schon immer ihre militär bzw. geheimdienstaktionen verfälscht dargestellt.
ob sie es glauben oder nicht!

man muß jedoch sagen , daß trotzdem jede rakete von israel oder hamas zu viel ist.
Und beide Seiten kalkulieren den tot von unschuldigen menschen mit ein.
Verbrechen wird von beiden seiten begangen!
Das schlimme ist ,daß sich die einen seite(also israel) als so demokratischer staat darstellt!

Und jetzt, der Hams terrorist ist tot !
Auch wieder unschuldige hat es getroffen.
Und wie geht es weiter?
Ein anderer wird das zepter übernehmen und weitere attentate wird es in israel geben. Und ?
Nichts hat sich seit den vielen jahren verändert.die spirale bleibt!
Die immer hochgelobte "westliche staatengemeinschaft" sieht zu.

Die besatzung und unterdrückung der Palästinenser bleibt und
das ist für mich die eigentliche ursache!

Blutiger Wahlkampf

Und wie im Januar wird der Wahlkampf wieder von einem Krieg überschattet. Wem nützt es? Natürlich wieder den Hardlinern um Netanjahu und Liebermann. Natürlich auch den Hardlinern bei der Hamas. Die sozialen Themen für die hundertausende in Israel auf die Straße gegangen sind treten wieder in den Hintergrund.

Der Botschafter Ägyptens wurde aus Protest abgezogen.
Die Kontrolle über den Sinai äusserst fragil. Die Vollbart Milizen aus Syrien, bei denen der Kampf gegen Assad nur ein Meilenstein auf dem Weg bei der Befreiung Jerusalems ist, haben bereits Dörfer auf den Golan-Höhen erobert.

Und was meint unser Friedensnobelpreisträger Obama dazu? Rät er zur Zurückhaltung? Nein, er betet wiedermal nur die Platitüden ab bezüglich dem Recht auf Selbstverteidigung.

Chronologie

THURSDAY, NOVEMBER 8

Following a two-week lull in violence, Israeli soldiers invade Gaza. In the resulting exchange of gunfire with Palestinian fighters, a 12-year-old boy is killed by an Israeli bullet while he plays soccer.

Shortly afterwards, Palestinian fighters blow up a tunnel along the Gaza-Israel frontier, injuring one Israeli soldier.

SATURDAY, NOVEMBER 10

An anti-tank missile fired by Palestinian fighters wounds four Israeli soldiers driving in a jeep along the Israel-Gaza boundary.

An Israeli artillery shell lands in a soccer field in Gaza killing two children, aged 16 and 17. Later, an Israeli tank fires a shell at a tent where mourners are gathered "for a funeral, killing two more civilians, and wounding more than two dozen others.

SUNDAY, NOVEMBER 11

One Palestinian civilian is killed and dozens more wounded in Israeli attacks. Four Israeli civilians are also injured as a result of projectiles launched from Gaza, according to the Israeli government."

Ich weiß nicht, ob die Quelle "IMEU.net zuverlässig ist, aber hier schaut es doch etwas anders aus, als bei uns in der Presse. Wenn diese Meldungen stimmen, ist es doch nur verständlich, wenn ein militärischer Konvoi von Pal. beschossen wird.

Ich weiß nicht, ob die Quelle "IMEU.net zuverlässig ist...

"An Israeli artillery shell lands in a soccer field in Gaza killing two children, aged 16 and 17.
------
Ich weiß nicht, ob die Quelle "IMEU.net zuverlässig ist, aber hier schaut es doch etwas anders aus, als bei uns in der Presse."

50% der Bevölkerung Gazas ist 15 und jünger, das Gesamtdurchschnittsalter in Gaza liegt bei knapp über 17.
(Zu Vergleich: In Deutschland bei 45!)

Wer 16 und 17 jährige in Gaza als Kinder bezeichnet, kennt entweder absolut nichts von den dortigen Verhältnissen, oder aber macht reine Propaganda.
Von daher ist die Seite für mich eine unseriöse Quelle.

Propaganda...

"Ich weiß nicht, ob die Quelle "IMEU.net zuverlässig ist, aber hier schaut es doch etwas anders aus, als bei uns in der Presse."

Nein, IMEU ist eine palästinensische Lobbyorganisation. Tatsachengerechte Berichterstattung ist dort nicht zu erwarten.

Und wenig überraschend fehlt in der Geschichte der entscheidende Teil:
"Following a two-week lull in violence, Israeli soldiers invade Gaza. In the resulting exchange of gunfire with Palestinian fighters, a 12-year-old boy is killed by an Israeli bullet while he plays soccer."
So war es tatsächlich:
"Just two days after an Israeli border patrol was targeted by a Palestinian bomb planted on the fence, Israeli soldiers found several other explosive devices. They came under fire while neutralizing the charges. As a result, the IDF entered 400 Meters into Gaza territory to engage the attackers. In the resulting exchange of gunfire with Palestinian fighters, a 12-year-old boy was killed by a bullet that by Palestinian claim came from the Israeli side."

Die angebliche Ruhephase vor dem Zwischenfall ist nachprüfbar komplett erfunden. Südisrael war in den vergangenen Wochen permanent unter Raketenbeschuss.

Und die Geschichte mit dem fussballspielenden Kind ist so typisch. Der Kleine hat also inmitten eines Feuergefechtes Fussball gespielt...? Was für Stories Leute so glauben (wollen)...

Eras, ich warte noch auf ihre Quellenangabe

Hier der Board of Directors meiner Quelle:

"The IMEU was founded in 2005 by a group of concerned Americans who want to foster an increased understanding among Americans about Palestine and the Palestinians. The IMEU is an independent organization and is not affiliated with any government or political party. It is funded through individual donations and foundations.

Board of Directors

Sam Jadallah, chairman. A Silicon Valley venture capitalist, Jadallah was formerly a senior executive at Microsoft where he was employed for 12 years.

Jaleh Bisharat, president. A marketing consultant and recipient of several marketing awards, Bisharat was previously vice-president of marketing at Amazon.com, PointCast Inc. and Approach Software.

Lena Khalaf Tuffaha, secretary and treasurer. A media consultant, Khalaf-Tuffaha has written numerous articles on the Middle East and served as press spokeswoman for the American-Arab Anti-Discrimination Committee in Seattle.

Abbas "Eddy" Zuaiter, board member. Zuaiter is the Chief Operating Officer and a member of the Investment and Management Committees of Soros Fund Management LLC and a former partner at Price Waterhouse Coopers."

US Amerikaner (einer arbeitet für George Soros) sind
natürlich per se "unseriös", nicht wahr ?

Erwarten Sie seriöse Berichterstattung ausschließlich von
IDF Quellen ?

Ihre Bewertung nach Ethnie grenzt an Rassismus.

Das sind NICHT die Quellen für Ihre Behauptung !!!

Im Gegenteil.

Maannews und Ynetnews sagen überhaupt nichts
zu Ihrem statement.

Und selbst in der Jerusalem Post findet man
lediglich folgendes :
"Palestinian medics said the boy, aged 13, was hit by machine-gun fire, either from IDF helicopters or tanks that took part in the incident.
The IDF said that soldiers carrying out a routine operation along the border fence in central Gaza discovered three explosive devices and neutralized them. They then returned fire into an adjacent field.
The IDF Spokesman's Office said the reports that IDF fire killed the child were being looked into and examined."

Seriös sieht anders aus.

Die Quellenangabe haben Sie schon, dies noch zu IMEU:

"The IMEU was founded in 2005 by a group of concerned Americans who want to foster an increased understanding among Americans about Palestine and the Palestinians."

ein kleines Detail, dass die Selbstdarstellung bewusst unterschlägt:
...concerned Americans of PALESTINIAN origin...

Warum verstecken die Herrschaften ihre Herkunft?

IMEU ist sicher kein Vertreter militanter Positionen. Neutral ist man dort aber eben auch nicht.

Das kann man zum Beispiel hier sehen:
"WEDNESDAY, NOVEMBER 14
Israel breaks two days of calm by assassinating Ahmed Jabari,..."
(http://imeu.net/news/arti...)

Two days of calm. Soso... Dumm nur, dass die angebliche zweitätige Ruhe reine Fiktion ist. Denn während dieser Zeit schlugen (wie an den meisten Tagen in diesem Jahr) weiter Raketen aus Gaza in Israel ein. Merke: Bei IMEU zählen solche Raketenangriffe offensichtlich nicht als Gewalt...

"Ihre Bewertung nach Ethnie grenzt an Rassismus."

Sie verwechseln "Rassismus" mit "Realismus".

Halten wir fest,

Sie haben für ihr Statement KEINE Quellenangabe geliefert,
bezeichnen meine Quellenangabe aber als unseriös, weil die
Informationen von einer US- NGO stammen, die mit Amerikanern
arabischer Abstammung besetzt ist.

Das möchte ich doch als in seiner Tendenz "rassistisch"
nennen.

Vielleicht ist Ihnen ja entgangen, dass die Mitglieder
dieser NGO allesamt US Amerikaner sind, die in US Unternehmen wie Microsoft und Price Waterhouse tätig sind.
Also die typischen Propagandisten ?

Und was die vereinbarte Waffenruhe zwischen Israel und der
Hamas angeht, so behaupten Sie jetzt, dass nicht Israel,
sondern die Hamas diese gebrochen hat.

In Ihren bisherigen Quellen konnte ich dafür kein Indiz
finden, vielleicht liefern Sie dieses ja noch nach.

Sie müssen die Quellen schon lesen...

Selbstverständlich sind das Belege. Ich hatte darauf hingewiesen, dass IMEU für den 8. November verfälschend das Folgende berichtete:
"Following a two-week lull in violence, Israeli soldiers invade Gaza."

Der Maan-Artikel berichtet für den 6. November das Folgende:
"Three Israeli soldiers were wounded on Tuesday by an explosive device in the southern Gaza Strip,..."

Die angebliche Kampfpause, die hier angeblich durch das Eindringen der Israelis beendet wurde, hat es nie gegeben. Schon allein deshalb, weil in den besagten zwei Wochen laufend Raketen nach Israel flogen. Und der JPost Artikel erklärt dann auch noch, dass die Aktion der Israelis einen guten Grund hatte:
"The IDF said that soldiers carrying out a routine operation along the border fence in central Gaza discovered three explosive devices and neutralized them. They then returned fire into an adjacent field."

Man fand also mehrere Bomben und wurde während der Entschärfung dieser (vermutlich von den Bombenlegern) beschossen. Wenig später kam es zu besagtem Eindringen und dem Feuergefecht, bei dem das Kind zu Tode kam.

Im Rahmen dieses Gefechtes wurde übrigens noch ein Tunnel entdeckt, der unter dem Grenzzaun verlief und mit grossen Mengen Sprengstoff gefüllt war. Die Bombenleger lösten daraufhin die Sprengladung aus, wobei ein weiterer israelischer Soldat zu Schaden kam. Das Anlegen solcher feiger Sprengfallen gilt offensichtlich bei IMEU auch nicht als Verletzung der angeblichen "Feuerpause"...

Re: ich möchte Ihnen persönlich meine Hochachtung aussprechen.

"ich möchte Ihnen persönlich meine Hochachtung aussprechen. Heute um 00:11 Uhr der letzte Kommentar von Ihnen. Heute 08:10 Uhr der erste Kommentar von Ihnen.
Die israelische Kriegsmarketingabteilung muss schon einiges zahlen, wenn Sie fast nicht zum Schlafen kommen dürfen."

Der user hatte also eine "Pause" von 7:59h.
Der User norosewithoutthorns gönnte sich lediglich eine Auszeit von 7:58h! Also ne glatte Minute weniger!

Was schätzen Sie, was dem die Hamas oder sonst wer bezahlt?

Eher ein Klammern an Parallelrealitäten als ein Festhalten...

"Halten wir fest, Sie haben für ihr Statement KEINE Quellenangabe geliefert,... In Ihren bisherigen Quellen konnte ich dafür kein Indiz finden"

Weil Sie den Inhalt der Quellen, der Ihnen nicht in den Kram passte, schlicht ignorieren. Ich hatte aber ehrlich gesagt auch nichts anderes erwartet.

"Und was die vereinbarte Waffenruhe zwischen Israel und der
Hamas angeht,"

Was für eine Waffenruhe? Die Waffen haben nie geschwiegen. Begreifen Sie es doch endlich: ES GAB KEINE WAFFENRUHE! Sechs Stunden nach den Berichten über einen angeblichen Waffenstillstand schlug bereits wieder die erste palästinensische Rakete in Netivot ein.

Lesen bildet!

"Am 11ten , vor dem Waffenstillstand, wurde Netivot
beschossen."

Netivot wird laufend beschossen. Vor dem angeblichen Waffenstillstand. Und genau 6 Stunden nach dem Beginnn des angeblichen Waffenstillstandes, wie ich im Beitrag mit Verweis und Zitat belegt habe. Nochmal das Ganze, weil Sie es ja offensichtlich immer noch nicht verstanden haben:
"A Palestinian rocket fired from the Gaza Strip struck a house in southern Israel on Monday, ... The rocket hit the town of Netivot, ENDING A BRIEF OVERNIGHT LULL to three days of fighting"
http://www.arabnews.com/i...

Und Sie haben Ihre Behauptung aus dem Ursprungskommentar
bis jetzt nicht mit Quellennachweis belegt!

Doch habe ich. Mehrfach. Aber zu Ihnen dringt ja nichts durch, wie man weiter oben sieht. Solange Sie ausser Ignoranz nichts weiter beitragen wollen, ist die Diskussion damit beendet. Was Sie glauben wollen oder nicht, ist mir ehrlich gesagt auch relativ egal...

Mal ehrlich:

Die Kombination aus "Jawoll", einem israelfeindlichen Kommentar und der Tatsache, dass Sie an anderer Stelle islamfeindliche Kommentare abgeben, lässt darauf schliessen, dass sie eine politische Grundhaltung pflegen, die gemeinhin mit der Farbe "Braun" verbunden wird.

Lieg ich damit richtig? Dann hätten wir wenigstens eine Erkenntnis aus Ihrem ansonsten doch recht dürftigen Kommentar gewonnen und könnten uns der Unaufrichtigkeit ihrer Darstellung gewiss sein...

Bei allem was Recht ist

Wenn sie für ihre Spekulationen nicht mehr Indizien haben, ist das eine primitive Unterstellung, wenn nicht Verleumdung.
Das lässt darauf schließen, das es ihnen weniger um Wahrheit und Diskussion, als um Propaganda geht.
So ein Beitrag ist nun wirklich keine Bereicherung des Forums.
Da dürfen Sie sich dann nicht wundern, wenn auch ihre übrigen Kommentare in einem entsprechenden Licht gesehen werden.
Sehr ungeschickt!
Manchmal ist weniger mehr.

Warum...Warum...Warum...Warum...Warum...

Mit aller Überlegung kome ich nicht darauf, ob zuerst die Henne oder das Ei vorhanden war.
Es ist mir allerdings auch absolut egal.
Ähnlich sehe ich es mit dem Konflikt Israel vs Palästina.

Für die jüngere Vergangenheit (der letzten 10 Jahre?) sehe ich, dass Israel jeweils nach Terrorakten seitens der Palästinenser deren Freiheiten Stück für Stück weiter eingeengt hat.
Eine logische Erscheinung.

Wenn Sie das nun als Terror ansehen, ok, kann man wohl nichts machen.
Wenn Sie allerdings die Mordanschläge der Palästinenser gutheissen und sogar noch nach Fortsetzung schrei(b)en, ist das unter aller Sau.

Superschlau ist manchmal trotzdem dumm

Gerade der Nahostkonflikt eskaliert immer wieder, weil einige Schläue mit Intelligenz verwechseln und in Selbstgerechtigkeit und Arroganz glauben, auf Fairness keine Rücksicht nehmen zu müssen.
So denkt man dann in seinem Eifer, die Wahrheit gepachtet zu haben und fügt damit der eigenen Sache mehr Schaden zu, als der Gegner vermocht hätte.
The Helma:
http://www.zeit.de/sport/...

Der intelligente Mensch ist aber in der Lage, Fehler einzusehen und sich zu entschuldigen.
So lässt sich wenigstens ein Teil des Schadens reparieren.

Der angerichtet Schaden ist ja nicht

nur politischer Natur!

Es werden für wenig messbare Erfolge Menschenleben und Sachwerte zerstört, was aber bei solchen Konflikten meist nur wenig Beachtung findet, es wird auch die Umwelt exzessiv mit Schadstoffen kontaminiert.

Rückstände nicht vollständig umgesetzter Sprengstoffe und diverse Schwermetalle machen die wenigen Böden der Gegend auch nicht besser und sind auch kein Garant für Gesundheit und Wohlbefinden in Wohnbereichen.

Der Phosphor ist wenigstens recht schnell oxidiert, aber Sprengstoffe halten sich Jahrzehnte und können über Pflanzen und Grundwasser in die Nahrungskette gelangen!

Es gab auch schon Beispiel in denen u.a. der sudanesischen Regierung vorgeworfen wurde, die Grundwasservorkommen im Südsudan gezielt durch "Blindgänger" mit Sprengstoffen zu kontaminieren; Fotos von rotem Brunenwasser (gelöstes TNT) gingen damals um die Welt.....

MfG KM

Bravo Israel !

Tagtäglich Raketen aus dem Gaza-Streifen auf friedliche Israelis.
Kinder verbringen mehr Zeit im Bunker als im Freien.
Und Hamas hat ihre Waffenbasen in normalen Wohnhäusern und
drumherum stationiert, um dann mit Krokodilstränen auf
die "bösen Juden" zu verweisen, wenn diese Raketenbasen
(in normalen Wohnvierteln stationiert !!!) zerstört und auch
Menschen getroffen werden. Und natürlich sind sofort Fernsehbilder
da - und die Welt fällt auf diesen perfiden Trick von
"Palästinensern als Opfern" rein.
Schon vergessen ? Die Hamas will Israel von der Landkarte löschen !
Und Israel hat sich jetzt endlich - und relativ human - gewehrt.
Bravo !!!

'relativ human'

Die Inkaufnahme toter Zivilisten bei den gezielten Ermordungen israelischer Staatsfeinde nennen Sie 'relativ human' und sehen sich zu Bravorufen veranlaßt? Whow! Mir scheint, Ihnen ist ganz generell nicht bewußt, wie komplex der Konflikt im Nahen Osten ist, welche Gräben jeder Raketenangriff auf beiden Seiten reißt und vertieft und wie wenig Israelis wie Palästinenser gleichermaßen solche grobschlächtigen und kriegslüsternen Parteinahmen brauchen.

Wer über die aktuelle Entwicklung im Vorfeld der palästinensischen Anerkennung durch die UN etwas genauer informiert sein möchte, dem sei statt der x zu Artikeln hochgejazzten Agenturmeldungen bei ZO die Lektüre der NZZ empfohlen http://www.nzz.ch/aktuell...

Die Philosophie des Krieges

Die Palästinenser wollen Israel von der Landkarte löschen und auch der Iran - also müssen wir die Palästinenser und den Iran von den Landkarten. Ist das ihre Philosophie?

Recht und Richtig ist immer eine Frage der Perspektive. Daher kämpft jede Partei um die Vorherrschaft der eigenen Perspektive in der Öffentlichkeit.

Religionsstaaten waren noch nie Friedensstifter. Wer Menschen in einen Landstrich einpfercht, 2300 Kalorien als max. Essensration diesen Menschen zugesteht, stiftet keinen Frieden, sondern zeigt nur seine Verachtung. Wer denn noch auf Gegenliebe besteht, ist ein Sadist.

Stimmt, es ist auch einfacher

die Palästinenser von der Landkarte zu löschen.
Die haben nämlich kein Mitspracherecht in der UN, können dementsprechend nicht gegen die israel. Apartheid-Politik klagen und haben auch keine ernsthafte militärische Präsenz.
DIe Siedlungspolitik als auch die Propaganda gegen den Großteil friedfertiger Palästinenser spricht alles aus...
Oder anders: Nur weil es auf beiden Seiten ein paar Irre gibt müssen Israelis wie Palästinenser seit Jahrzehnten leiden.

Die "perfiden Tricks" der Palästinenser

"Und natürlich sind sofort Fernsehbilder da - und die Welt fällt auf diesen perfiden Trick von "Palästinensern als Opfern" rein."

Was heißt denn hier Trick? Todesopfer bei den Zivilisten sind nun mal Realität. Und Israel kann schließlich gleichermaßen diesen "Trick" verwenden, und israelische Opfer dokumentieren. Das Ausmaß an so genannten Kollateralschäden dient der Weltöffentlichkeit dazu, militärische Konflikte zu bewerten (neben weiteren Faktoren). Unter anderem geben Zahlen dazu Aufschluß über die Verhältnismäßigkeit der israelischen Maßnahmen. Auf palästinensischer Seite sterben immerhin weit mehr Menschen, als auf israelischer Seite.

Die Dokumentation von Todesopfern als "perfiden Trick" zu bezeichnen, ist schon abenteuerlich.

Dokumentation der Opfer

Die Dokumentation der Opfer hat bei den Palästinensern eine solche Perfektion erreicht, dass "tote" Kinder nach der Kameraaufnahme weitergelebt haben.

Warum gibt es in Israel so wenige Tote zu dokumentieren? Weil in Israel ein Menschenleben etwas zählt.(Wer ein Menschenleben rettet, der rettet die ganze Welt. Jüdischer Talmud). Israel baut zu jedem Kinderspielplatz einen Bunker, damit die Kinder sich schützen können, wenn es einen Raketenalarm gibt.

Während im Gazastreifen die Kinder generell als Schutzschilder für Kämpfer benutzt werden oder sogar zum Steine werfen an Grenzposten geschickt werden. Wenn aus einer Horde von Jugendlichen dann Schüsse fallen, weil ein Terrorist mit einer Waffe dabei ist, was würden Sie als Soldat tun? Von "in die Luft schiessen" fühlen die sich nicht wirklich beeindruckt.

Was haben Abschussbasen von Raketen in bewohnten Gebieten verloren, bzw neben Schulen der UN?

Israel geht sehr human vor, warnt z.B. die Menschen via Flugblättern oder Telefonanrufen, dass geplant ist den Terrorist von nebenan auszuschalten und man sich bitte in Sicherheit begeben soll.

Neutralität?

Schade, dass Zeit Online es nicht schafft ein neutrales Bild über den Konflikt abzugeben. Wie kann es sein, dass erst in unteren Abschnitten von den anhaltenden Bombenattacken der Paläestinenser auf israelisches Gebiet berichtet wird? Lesern, die die Titel nur überfliegen, wird ein falsches Verhältnis übermittelt...