Mohammed-FilmChristen in Ägypten droht Todesurteil wegen Schmähvideos

Sieben christliche Auswanderer sollen dafür sterben, dass sie an dem Mohammed-Schmähfilm "Unschuld der Muslime" mitwirkten. Nur der Mufti in Kairo kann sie noch retten. von afp, dpa und

Ein Strafgericht in Ägypten will sieben christliche Auswanderer wegen des umstrittenen Mohammed-Schmähfilms "Unschuld der Muslime" zum Tode verurteilen. Die Angeklagten hätten den Islam beleidigt, indem sie in dem Film mitgewirkt und ihn mit verbreitet hätten, sagte der Kairoer Richter Saif al-Nasr Soliman.

Die gebürtigen Ägypter sind allerdings derzeit nicht im Lande. Sie sollen in den USA und in Australien leben.

Anzeige

Seine Macher hatten den in den USA amateurhaft hergestellten Film online veröffentlicht. Er zeigt Mohammed, den Propheten des Islams, als grausamen, grenzdebilen Weiberhelden und Kinderschänder. Blasphemie ist in Ägypten ein Straftatbestand.

In vielen Ländern gab es deswegen seit September teils gewaltsamen Protest gegen Einrichtungen der USA und anderer Länder des Westens . Im Sudan stürmten aufgebrachte Muslime die deutsche Botschaft.

Bevor die Richter am 29. Januar ihr schon feststehendes Urteil offiziell verkünden können, muss noch der Mufti der Republik zustimmen – dies ist bei Todesurteilen in Ägypten Vorschrift.

Ausschnitte aus dem billig produzierten Streifen wurden im Prozess als Beweismittel gezeigt. Der Film hatte im September zu gewaltsamen Protesten in mehreren islamischen Staaten geführt. Mehrere US-Botschaften wurden attackiert.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. Aber nicht von Muslimen.
    Ich verurteile auch die Karikaturen die Jesus erniedrigen sollen!!!

    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    mediterrane schrieb:

    "Ich verurteile auch die Karikaturen die Jesus erniedrigen sollen!!!"

    ------------------------------------------------------------
    Mediterrane liess uns ausserdem wissen, dass er die "Braunen" ablehnt. Etwa, weil sie den anderen nach dem Leben trachten?

    Deswegen meine Frage an den werten Mitforisten mediterrane:

    Wie steht es eigentlich um die Todesurteile selbst, wuerden Sie diese auch verurteilen?

    Was halten Sie von der Biografie Mohammeds, die voller Gewalt ist? Verurteilenswert? Wenn nein, wie wuerden Sie seine Taten rechtfertigen?

    Karl der Grosse hat vergleichbar mit Mohammed seine Religion mit dem Schwert ausgebreitet, z.B. bei der gewaltsamen Bekehrung der Sachsen. Verurteilenswert oder nicht?

    Im alten Testament fehlt es auch nicht an Gewalt. Verurteilenswert oder nicht?

  2. für den Fremdenverkehr die Waffenlieferungen und die Staatsgeschäfte mit dem demokratischen Ausland würden sicherlich noch mehr Demonstranten auf die Strasse in Agypten bringen die diese amtierende Regierung in das Exil schickt.

    Wenn von aussen nichts passiert werden sich diese Art von negativen religiös motivierten Ereignisse häufen und bald lässt sich dann nichts mehr ändern.

    Eine Leserempfehlung
  3. Das Fahnen verbrannt werden ist ja fast schon normal, es gibt wohl kaum ein Land auf der Erde dessen Fahne noch nicht öffentlich verbrannt wurde. OK, Grönland ausgenommen ;).
    Aber Sie werden niemals erleben das eine gemeinschaftliche Darmentleerung von Migranten auf eine Deutsche Fahre als Kunst betrachtet wird. Und dabei hört man doch immer wieder:"Kunst darf alles"

    Antwort auf "[...]"
  4. laut den Internetseiten des Verfassungsschutzes. Was dabei ehrauskommt, wenn man diese Islamisten unterstützt können wir hier sehen. Tendenziell wird es für Christen nur schlimmer. AUch dei von uns so toll gelobten und unterstützen Muslim Brüder in Syrien "Rebellen" begehen regelmäßig Verbrechen an den Christen in Syrien. fides.org berichtet hierüber regelmäßig. Leider bekommt man in den anderen Medien hierzulande davon keine Mitteilung. Es ist an der Zeit den islamistischen Terror zu stoppen und nicht diese Leute noch zu fördern. Auch ist es an der Zeit die Bildung weiterer gefährlicher islamistischer Staaten in Ägypten, Syrien, etc. zu verhindern! DIe Muslim Brüder werden sowohl in Ägypten, als auch in Syrien Ruhe geben, wenn der letzte Christ, Jude, Druse, Kurde, Alawit, etc. getötet wurde oder das Land verlassen hat.

    3 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    "laut den Internetseiten des Verfassungsschutzes"

    Sie nehmen den "Verfassungsschutz" wirklich noch erst?

    Wissen Sie was dieser Verfassungsschutz am besten kann, Nazis beim ermorden von Migranten helfen.
    Wissen Sie was die noch sehr gut können?
    Akten schreddern und Beweise vernichten!

    Die Rassistenbande gehört abgeschafft!

  5. Nur weil der Film recht bescheiden war sollen sie hängen? Bisschen hart, denn dafür müsste auch George Lukas für den letzten Star Wars an den Galgen.
    Jeder Mensch wird mit den selben Menschenrechten geboren, und dazu gehört auch die freie Meinung, die Hälfte aller Europäer (von den US Amerikanern zu schweigen) müssten die Todesstrafe entgegen nehmen wegen ihrer Meinung zu Mohamed.

    Aber ich merk schon das ägyptische Gerichte unvereingenommen sind, wenn man schon den Mufti involviert.
    Der Kodex Hammurapi müsste doch auch den Ägyptischen Gerichten bekannt sein, ist gute 3800 Jahre alt, darin steht "Auge für Auge", die Strafe darf der Tat in der Verhältnismäßigkeit nicht überschreiten.

    Und meines Wissens haben die Filmemacher keinen umgebracht.

    2 Leserempfehlungen
    • Flari
    • 28. November 2012 17:20 Uhr

    ""Abschieben!" wäre da noch die mildeste Forderung."

    Sie scheinen eine Abschiebung schlimmer anzusehen, als eine Ermordung.
    Oder lediglich die Abschiebung eines Islamisten gegenüber der Ermordung eines Christen oder Atheisten?

    2 Leserempfehlungen
    Antwort auf "[...]"
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Entfernt. Kein konstruktiver Kommentar. Die Redaktion/kvk

  6. "laut den Internetseiten des Verfassungsschutzes"

    Sie nehmen den "Verfassungsschutz" wirklich noch erst?

    Wissen Sie was dieser Verfassungsschutz am besten kann, Nazis beim ermorden von Migranten helfen.
    Wissen Sie was die noch sehr gut können?
    Akten schreddern und Beweise vernichten!

    Die Rassistenbande gehört abgeschafft!

  7. Entfernt. Kein konstruktiver Kommentar. Die Redaktion/kvk

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, AFP, tst
  • Schlagworte Film | Blasphemie | Islam | Mohammed | Protest | Prozess
Service