Syrien : Viele Tote bei Explosion an Universität von Aleppo

In der zwischen Rebellen und Armee geteilten syrische Stadt Aleppo hat es auf dem Unigelände schwere Explosionen gegeben. Mehr als 80 Menschen starben.
Syrische Sicherheitskräfte untersuchen den Ort des Anschlags an der Universität von Aleppo. © George Ourfalian/Reuters

Bei zwei Explosionen auf dem Gelände der Universität in Aleppo sind viele Menschen getötet worden. Nach Angaben des Gouverneurs der Provinz und eines Arztes der Universitätsklinik starben mehr als 80 Menschen. Oppositionelle hatten die Opferzahl zunächst mit 15 angegeben. Dutzende Menschen erlitten Verletzungen.

Das staatliche Fernsehen berichtete über eine Explosion, die Terroristen verursacht hätten. So bezeichnet die Regierung in der Regel die Aufständischen, die seit fast zwei Jahren Präsident Baschar al-Assad zu stürzen versuchen.

Auf den Fernsehbildern waren Tote sowie mehrere brennende Autos zu sehen. Ein Gebäude wurde beschädigt.

In der zweitgrößten syrischen Stadt herrscht nach monatelangen Kämpfen ein Patt zwischen Regierungstruppen und Rebellen. Die Stadt ist praktisch geteilt. Die Universität liegt in dem von den Regierungseinheiten kontrollierten Gebiet. Dort gehen die Rebellen mit Autobomben und Selbstmordanschlägen gegen die Regierungskräfte vor.

Insgesamt sollen in Syrien am Dienstag weit mehr als 100 Menschen getötet worden sein. Die Armee setzte erneut in mehreren Provinzen Kampfflugzeuge ein.

Verlagsangebot

DIE ZEIT wird 70 ...

... und ihre Journalisten erzählen von den Geschichten ihres Lebens. Von Geheimnissen und Irrtümern unserer Zeitung. Und von den besten Lesern der Welt. Eine Festausgabe.

Mehr erfahren

Kommentare

22 Kommentare Seite 1 von 4 Kommentieren

Wie wäre ein Volksentscheid?

http://syriennews.blogspo...

Man könnte doch einfach vor den Wahlen wie es auch den Ländern wie Russland und Iran genehm sein sollte einen Volksentscheid durchführen, der Entweder Assad zur Wiederwahl zulässt oder ihm die Tür zum Exil öffnet. Das könnten dann wie gewünscht die Syrer entscheiden und würde auch klarheit in die Situation bringen, da sich mit dem Volkswillen dann sowohl Assad oder auch die Opposition abfinden müsste.

Was ist eure Meinung dazu, ist so etwas denkbar???

@Raoul_Duke

Assad betreibt doch auch so eine ähnliche Kriegsführen.
Indem er zwischendurch Scut Racketen und Phosphorbomben rausholt. Präzision ist etwas anderes und die Folgen sind ähnlich.
Die Nato sollte sich bald um Assad kümmern, er hatte Lange die Chance das zu beenden flüchtete aber in Ausreden und der Bildung äußerer Feinde, ein bürgerkriegsähnlicher Zustand, von einigen Stellvertreterkrieg genant ist in diesen Umfang nur Fatal.
Man sollte die Bewaffnung der Opposition einfrieren und mit Luft und Bodentruppen rein, dann ist Assad in ein paar Wochen weg und anschließend herrscht eine gewisse Stabilität.
Was will man sonnst tun? Eine gerechte Lösung ist unter Assad nur schwer vorstellbar.