Syrische Kampfflugzeuge haben erstmals das Grenzgebiet zum Libanon beschossen. Flugzeuge der syrischen Armee hätten ein nicht bewohntes Gebiet an der Grenze zum Libanon angegriffen, hieß es aus der libanesischen Armee. Hinweise auf Opfer gibt es bislang nicht.

Die Flugzeuge sollen in der Nähe der Stadt Arsal im Bekaa-Tal vier Raketen abgefeuert haben. Die Bewohner der Stadt unterstützen in ihrer Mehrheit die seit zwei Jahren gegen den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad kämpfenden Rebellen.

Der seit zwei Jahren währende Bürgerkrieg in Syrien war zuletzt immer wieder über die Grenzen des Landes getragen worden. So wurden in den vergangenen Monaten mehrfach die von Israel besetzten Golanhöhen beschossen, auch im Grenzgebiet zum Irak und zur Türkei gab es Zwischenfälle. Syrien hatte vor vier Tagen zudem mit Angriffen auf Rebellen gedroht, die im Libanon Zuflucht suchen.