Israelische Soldaten während einer Übung auf den Golanhöhen © Jack Guez/AFP/Getty Images

Israelische Streitkräfte haben am Samstag nach Angaben des Armee-Rundfunks eine syrische Militärposition zerstört. Zuvor waren Granaten aus Syrien auf dem von Israel besetzten Teil der Golanhöhen eingeschlagen. Die Streitkräfte hätten die Abschussstelle der syrischen Granaten "angegriffen und getroffen", sagte ein Militärsprecher. Über Tote und Verletzte gab es zunächst keine Angaben.

Nach dem Granatbeschuss habe Israel sich auch bei den UN-Truppen beschwert, die die Waffenstillstandslinie zwischen den beiden Staaten überwachen, sagte der Sprecher.

In den vergangenen Monaten waren immer wieder Geschosse aus Syrien auf den Golanhöhen explodiert. Israel erwiderte gezielte Einschläge mehrfach. Die Zwischenfälle schüren Befürchtungen, dass sich der seit mehr als zwei Jahren andauernde Syrien-Konflikt ausweitet.

Zuletzt waren wiederholt UN-Soldaten, die die Waffenstillstandslinie überwachen, von syrischen Rebellen verschleppt worden. Israel besetzte das Gebiet 1967.