Wladimir Putin hat gefordert, dass Russland sich nicht vom Rest der Welt abschotten dürfe. Während einer Rede auf der annektierten Halbinsel Krim sagte er, der derzeitige Handelskrieg mit den Vereinigten Staaten und Europa bedeute nicht, dass Russland "die Verbindungen zu den Partnern kappen sollte". Jedoch sollte sein Land " auch nicht zulassen, dass sie uns mit Verachtung behandeln", sagte Putin.

Russland tue alles dafür, damit der Konflikt mit der Ukraine beendet und nicht länger Blut vergossen werde, sagte Putin. Das Land sei in einem blutigen Chaos versunken, in einem mörderischen Bruderkrieg. "Wir müssen konsolidieren und mobilisieren, aber nicht für den Krieg oder irgendeine Konfrontation (...), für harte Arbeit im Namen Russlands."

Putin kündigte an, russische Öl- und Gasexporte nicht mehr in Dollar abrechnen zu wollen. Das schade der russischen Wirtschaft, sagte er. "Im Moment versuchen wir mit einigen Ländern zu vereinbaren, den Handel in der nationalen Währung abzuwickeln."

Der russische Präsident war am Mittwoch auf die Krim gereist, um dort eine Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates zum Konflikt in der Ukraine zu leiten. Am Donnerstag traf er dann Abgeordnete des russischen Parlaments.    

Ukraine beschließt Sanktionen gegen Russland

Im Osten der Ukraine bekämpfen sich seit Monaten ukrainische Regierungstruppen und prorussische Separatisten. Westliche Staaten werfen Russland vor, Waffen an die Rebellen zu liefern. Aus diesem Grund hatten die EU und die USA zahlreiche Wirtschaftssanktionen gegen russische Firmen und Einzelpersonen verhängt. Auch die Ukraine beschloss Sanktionen gegen Russland. Das ukrainische Parlament stimmte am heutigen Donnerstag einem Sanktionspaket in zweiter Lesung zu. Insgesamt 65 Firmen und 172 Einzelpersonen befinden sich auf der Liste, die Ministerpräsident Arseni Jazenjuk dem Parlament vorgelegt hatte.

Die russische Regierung beschloss im Gegenzug in der vergangenen Woche eine Importbeschränkung für Produkte aus der EU und den USA. Boykottiert werden unter anderem Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch, Fisch, Käse, Milch, Gemüse und Obst. Ministerpräsident Dmitri Medwedew drohte zudem damit, westlichen Fluglinien den Überflug von russischem Territorium zu verbieten.

Im März hatte Russland die ukrainische Halbinsel Krim trotz internationaler Proteste annektiert. Russische Truppen hatten die autonome Republik zuvor inkognito besetzt. Die ukrainische Regierung hatte daraufhin angekündigt, Russland vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag zu verklagen.