Seit zwei Monaten protestieren Studenten in Hongkong. In der Nacht auf Montag kam es zu den schwersten Auseinandersetzungen seit Wochen. Demonstranten versuchten, in den Hauptsitz der Regierung einzudringen und blockierten eine der Hauptstraßen. Die Polizei ging mit Schlagstöcken und Pfefferspray gegen sie vor. Die Demonstranten – die Mehrheit sind Studenten – fordern politische Reformen und freie Wahlen in der Sonderverwaltungszone.