Die Schwester des inhaftierten saudischen Bloggers Raif Badawi, Samar Badawi, ist nach Angaben von Aktivisten wieder frei. Das berichteten die Organisation Zentrum für Menschenrechte und der Twitter-Account des inhaftierten Ex-Mannes von Samar Badawi. Vertraute des Menschenrechtlers Walid Abu al-Chair führen sein Konto.

Samar Badawi soll Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International in Saudi-Arabien in der Stadt Dschidda zunächst in Polizeigewahrsam genommen und später in ein Gefängnis gebracht worden sein. Sie sollte am Mittwoch vor dem Staatsanwalt erscheinen. Bei ihrer Festnahme sei ihre zwei Jahre alte Tochter bei ihr gewesen. 

Saudi-Arabiens Botschaft in Berlin hatte den Berichten über die Festnahme widersprochen. Es habe sich nur um einen Termin bei der Staatsanwaltschaft gehandelt. Nach einem Informationsgespräch habe Samar Badawi die Staatsanwaltschaft wieder verlassen. Alle anderen Informationen seien falsch.

Die Ehefrau von Raif Badawi, Ensaf Haidar, vermutete, ihre Schwägerin sei verhaftet worden, weil sie angeblich das Twitter-Konto ihres Ex-Mannes Abulchair betrieben haben soll. Er verbüßt eine 15-jährige Haftstrafe im Gefängnis Dhahran. Dort ist auch Raif Badawi inhaftiert, der zu zehn Jahren Haft und 1.000 Peitschenhieben verurteilt wurde.

Der im Dezember mit dem Sacharow-Preis des Europaparlaments ausgezeichnete Blogger und Menschenrechtsaktivist Raif Badawi wurde 2014 zu zehn Jahren Haft und 1.000 Peitschenhieben verurteilt. Er soll angeblich den Islam beleidigt haben. Die ersten 50 Hiebe hat er bereits erhalten, die weiteren wurden vorläufig ausgesetzt, offiziell aus Gesundheitsgründen.