Donald Trump hält eine Wahlkampfrede in Iowa. © Carlos Barria/Reuters

Im US-Bundesstaat Iowa haben die ersten Vorwahlen für die Präsidentschaftskandidatur von Demokraten und Republikanern begonnen. Bei den sogenannten Caucuses sind Mitglieder beider Parteien zusammengekommen, um über die Bewerber zu diskutieren und abzustimmen.

Erste Ergebnisse deuten auf ein knappes Rennen hin: Bei den Republikanern liegt Ted Cruz mit rund 28 Prozent vor Donald Trump mit 25 Prozent. Bei den Demokraten liegt Hillary Clinton mit 50 Prozent nur rund zwei Prozent vor Bernie Sanders. Die Auszählung läuft allerdings noch und ist bei beiden Parteien erst zu rund zwei Dritteln abgeschlossen.

Noch vor der Verkündigung des Endergebnisses sieht ein Bewerber der Demokraten allerdings keine Chance mehr: Der frühere Gouverneur des US-Bundesstaates Maryland, Martin O'Malley, steigt aus dem Rennen aus. Das berichten die Washington Post, Politico und andere US-Medien unter Berufung auf die Wahlkampfmannschaft O'Malleys.

Der Demokrat landete nach stabilen Trends bei den Vorwahlen in Iowa bei nicht einmal einem Prozent der abgegebenen Stimmen. Damit wird das Rennen der Demokraten zu einem Zweikampf.

Zuvor hatten die Anwärter bis zuletzt bei Auftritten in Iowa um Wählerstimmen geworben.  Noch vor dem Beginn des Caucus sagte der Republikaner Trump vor Anhängern in einem Hotel-Ballsaal in der Stadt Cedar Rapids "einen gewaltigen Sieg" voraus. "Dies ist der Tag, an dem wir uns unser Land zurückholen."

Trump baut auf eine Wahlbeteiligung, die höher als normal sein könnte. Umfragen zeigen, dass viele potenzielle Abstimmungsteilnehmer erstmals bei dem Caucus dabei sind. Einige der Kinder von Trump nehmen an verschiedenen Veranstaltungen teil, um dabei für ihren Vater zu werben.

Der kleine Staat Iowa im Mittleren Westen der USA hat zahlenmäßig geringe Bedeutung für die Kandidatenkür. Ein gutes Abschneiden kann den Bewerbern aber Rückenwind für den Wahlkampf geben.

Nach Iowa finden am 9. Februar die zweiten Vorwahlen in New Hampshire statt. Die letzten der 50 Bundesstaaten halten ihre Vorwahlen im Juni ab, einen Monat später nominieren beide Parteien dann offiziell ihre Kandidaten. Am 8. November findet die Präsidentenwahl statt, zu der Amtsinhaber Barack Obama nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten darf.

Iowa - Ted Cruz gewinnt in Iowa vor Donald Trump Im Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur hat sich Senator Ted Cruz gegen den Herausforderer Donald Trump durchgesetzt. Bei den Demokraten liegt Hillary Clinton knapp vor Bernie Sanders.