Immerhin: Seit Barack Obama US-Präsident wurde, konnte er die Zahl der Gefangenen in Guantanamo auf Kuba von 242 auf derzeit noch 55 reduzieren. Sein großes Versprechen, das umstrittene Lager zu schließen, blieb unerfüllt. Es ist genau 15 Jahre her, dass der republikanische Präsident George W. Bush die ersten 20 Terrorverdächtigen aus Afghanistan auf den Marinestützpunkt bringen ließ, da lagen die Anschläge vom 11. September 2001 vier Monate zurück. Unter dem kommenden Präsidenten Donald Trump dürfte das Lager noch auf Jahre existieren.