US-Präsident Donald Trump schafft offenbar einen neuen Posten für seinen Schwiegersohn Jared Kushner. Die Washington Post berichtet unter Berufung auf Regierungskreise, dass im Weißen Haus ein sogenanntes Innovationsbüro eingerichtet werden soll. Ziel sei es, Ideen aus dem Unternehmensbereich auf die Regierungsarbeit zu übertragen. Leiter des Büros solle Kushner werden.

Das Büro wird dem Bericht zufolge direkt dem Präsidenten unterstellt sein. Die entsprechende Ankündigung werde noch am Montag erfolgen.

Kushner ist derzeit ranghoher Berater von Trump. Zu den Personen, die an den Plänen für das Büro mitgewirkt haben, gehören laut Washington Post der Direktor des nationalen Wirtschaftsrats, Gary Cohn und die stellvertretende nationale Sicherheitsberaterin Dina Powell.

Die Planung des neuen Büros begann den Informationen zufolge bereits im Januar. Es soll sich unter anderem mit der Entwicklung von Mitarbeitern befassen und die Effizienz der einzelnen Bereiche erhöhen. Dabei soll auch Trumps Tochter Ivanka, die ebenfalls ein Büro im Westflügel des Weißen Hauses hat, eine Rolle spielen. Bisher ist ihr Aufgabenbereich nicht definiert worden.

Diese interaktive Präsentation kann mit Ihrem Browser nicht dargestellt werden.
Lesen Sie die Übersicht zum Team Trump: Kabinett, Berater und Familie in einer optimierten Fassung.