Rund 1,7 Millionen Slowenen wählen an diesem Sonntag einen neuen Präsidenten. Der amtierende Staatschef Borut Pahor gilt als Favorit. Pahor hatte in Umfragen zuletzt Zustimmungswerte von fast 55 Prozent. Sein bedeutendster Herausforderer, der parteilose Ex-Komiker Marjan Šarec, liegt bei 21 Prozent. Insgesamt neun Kandidaten bewerben sich um das Amt.

Sollte keiner der Kandidaten mehr als 50 Prozent der Stimmen erhalten, wird eine zweite Abstimmung abgehalten. Der Präsident hat in Slowenien weitgehend repräsentative Aufgaben. Außerdem schlägt er den Ministerpräsidenten vor, seine Meinung über bedeutenden Themen ist wichtig.

Der frühere sozialdemokratische Regierungschef Pahor amtiert seit 2012. Er hat früher als Model gearbeitet und ist dafür bekannt, soziale Medien viel zu nutzen. Er gilt als "Instagram-Präsident". Mehr als 40.000 Menschen folgen ihm in dem Sozialen Netzwerk, wo er Bilder und Videos aus seinem Privatleben teilt.