Südafrika - ANC will Präsident Zuma abberufen Das Exekutivkomitee der Partei hatte den Schritt beschlossen. © Foto: Friedemann Vogel/Getty Images

Die südafrikanische Regierungspartei ANC hat den umstrittenen Staatschef Präsident Jacob Zuma zum Rücktritt und Amtsverzicht aufgefordert. Das Exekutivkomitee der Partei habe nach einer 13-stündigen Sitzung beschlossen, dass der Präsident abberufen werden solle, teilte Generalsekretär Ace Magashule in Johannesburg mit. Zuma steht wegen Korruptionsvorwürfen unter Druck.

Eine Frist für den Rücktritt sei Zuma nicht gesetzt worden. Der ANC erwarte jedoch bis Mittwoch eine Antwort Zumas. Dieser habe seinem Rücktritt zugestimmt, aber noch einige Monate im Amt bleiben wollen. Das Komitee habe das abgelehnt.

Der ANC-Generalsekretär fügte hinzu, es sei offensichtlich, dass die Partei ihren neuen Vorsitzenden, Cyril Ramaphosa, als Zumas Nachfolger haben wolle. Der 65-Jährige war erst im Dezember zum Vizepräsidenten gewählt worden. Er will das Image der Partei wieder aufpolieren.

Es ist das zweite Mal, dass die Partei des verstorbenen Anführers der Antiapartheidbewegung, Nelson Mandela, von einem von ihr gestellten Präsidenten den Amtsverzicht verlangt. 2008 kam Thabo Mbeki der Aufforderung in einem Machtkampf mit dem von ihm wegen Korruptionsvorwürfen gefeuerten Vizepräsidenten nach – das war damals Zuma. Sollte sich Zuma seiner Abberufung durch die Partei verweigern, könnte diese seine Amtsenthebung mit einem Misstrauensantrag im Parlament weiter betreiben.

Zuma soll als Gegenleistung Immunität verlangt haben

Zuma hat die Korruptionsvorwürfe gegen ihn zurückgewiesen. Südafrikanische Medien berichteten unter Berufung auf ANC-Kreise, Zuma habe neben einem Rücktrittstermin in ein paar Monaten zudem Sicherheit für seine Familie und die Zahlung von Justizgebühren gefordert.

Bereits vorab hatte es geheißen, Zuma habe Zugeständnisse für einen vorzeitigen Rücktritt verlangt, vor allem Immunität vor Strafverfolgung. Die Opposition fordert, dass er sich vor Gericht verantwortet und dass ein Votum über ihn noch in dieser Woche im Parlament stattfindet.

Der 75-jährige Zuma ist seit 2009 Präsident Südafrikas, regulär endet seine zwei Amtszeit erst 2019. Der Machtkampf hat das Land in eine tiefe politische Krise gestürzt.