Was fällt Ihnen auf, wenn Sie die Daten ansehen? Untersuchen Sie selbst die Großspenden mit dem Google-Bewegungsdiagramm und kommentieren Sie Ihre Ergebnisse hier bei ZEIT ONLINE. Wir haben für Sie drei verschiedene Diagramme vorbereitet:

1. Aufschlüsselung der Spenden nach Empfängern beziehungsweise einzelnen Parteien.

2. Aufschlüsselung der Spenden nach Empfängern beziehungsweise Parteien, wobei CDU und CSU in einem Posten zusammengefasst sind.

3. Aufschlüsselung der Spenden nach Spendern beziehungsweise Branchen.

Das Google-Bewegungschart bietet drei unterschiedliche Darstellungen: Ein Bubble-Chart zeigt die Veränderung der Spendenbeträge über die Zeitleiste in Form von Kreisen. Ein Klick auf einzelne Beträge zeigt die Höhe des Betrags an sowie den Empfänger. Das Säulendiagramm zeigt die Veränderungen in Form von Säulen an. Das Liniendiagramm zeigt die Änderungen im Laufe der Jahre auf einen Blick an.

Tipp: Für eine sinnvolle Darstellung nehmen Sie in der Grundeinstellung folgende drei Änderungen vor:

1. Wählen Sie in der X-Achse die Zeitwerte, also das "Jahr" aus.

2. Wählen Sie in der rechten Spalte "unterschiedliche Farben" aus, damit Sie die einzelnen Werte besser voneinander unterscheiden können.

3. Im Bubble-Chart können Sie die "Größe" der Beträge visuell darstellen. Wählen Sie hierfür "Betrag" aus.

Den Grafiken liegen die vom Bundestag veröffentlichten und von uns aggregierten Daten über die Spenden an Parteien zu Grunde, die im Einzelfall die Höhe von 50.000 Euro übersteigen. Die Recherche und Aufbereitung der Daten erfolgte in Kooperation mit Dr. Frank Behrend, Gründer und Inhaber von ELIQOS, einer Beratung mit Fokus auf Innovations- und Wissensmanagement in vernetzten Organisationen.