Umfrage : FDP rutscht erneut unter Fünf-Prozent-Hürde

Die FDP verliert wieder an Zustimmung: Einer Umfrage zufolge würden die Liberalen derzeit nicht einmal fünf Prozent erreichen. Die Union bleibt klar stärkste Kraft.

Die FDP muss weiter um den Wiedereinzug in den Bundestag im Jahr 2013 bangen. Im wöchentlichen Wahltrend von Stern und RTL fielen die Liberalen um einen Prozentpunkt auf vier Prozent. In den vergangenen zwei Wochen hatten sie noch bei fünf Prozent gelegen.

Stärkste Kraft bleibt demnach weiter die Union: CDU/CSU hielten sich bei 39 Prozent – dem besten Wert seit Juli 2008. Die Grünen verbesserten ihr Ergebnis um einen Punkt auf 13 Prozent. Bei den übrigen Parteien gab es keine Veränderung: Für die SPD würden der Erhebung zufolge 26 Prozent der Wähler stimmen, 7 Prozent jeweils für die Linke und die Piraten.

Bei einem solchen Wahlergebnis würde es weder für die Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition noch für eine rot-grüne Regierung reichen. Denkbar wären eine große Koalition (zusammen 65 Prozent) oder ein Bündnis von Union und Grünen (zusammen 52 Prozent).

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hatte laut Stern vom 27. bis 31. August 2.505 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger befragt.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

38 Kommentare Seite 1 von 8 Kommentieren