HauptstadtflughafenEU-Kommission will gegen BER-Flugrouten klagen

Jetzt mischt sich auch die EU in die Diskussion um den neuen Berliner Flughafen ein. Sie will einem Medienbericht zufolge wegen geänderter Flugrouten klagen.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit muss sich am Samstag einem Misstrauensvotum stellen, der Bund will Matthias Platzeck als neuen Aufsichtsratschef des BER-Flughafens verhindern und Kritiker fordern gar einen Neubau des neuen Berliner Flughafens. Und damit nicht genug: Jetzt stimmt auch die Europäische Union in die Diskussion mit ein. Sie will nach Informationen des ARD-Politikmagazins Kontrasteeine Klage wegen geänderter Flugrouten einreichen.

Demnach weichen die jetzt festgelegten Flugrouten "erheblich" von den im Planfeststellungsverfahren genehmigten Routen ab. Es gebe für die neuen Wege keine Umweltverträglichkeitsprüfung. Es seien vor allem seltene Vogelarten wie Fischadler, Kraniche und Weißstörche rund um den Müggelsee durch die Überfliegung gefährdet.

Anzeige

Vor gut einem Jahr hatte das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung die gültigen Flugrouten vorgestellt.

© ZEIT ONLINE

Der Grünen-Europaparlamentarier und Verkehrsexperte Michael Cramer sagte zu Kontraste: "Dass die EU-Kommission nun über ein Vertragsverletzungsverfahren nachdenkt, zeigt, wie schwerwiegend dieser Verstoß ist. Eine erneute Prüfung der Flugrouten könnte zu Planungsänderungen und Kostensteigerungen führen."

Die Eröffnung des Berliner Flughafens wurde in der Vergangenheit bereits mehrmals verschoben. Am Wochenende war bekannt geworden, dass er auch in diesem Jahr nicht fertig wird. Mit der Bekanntgabe eines neuen Termins für die Eröffnung wird frühestens im Sommer gerechnet.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. BER ist schon so ziemlich darnieder - jetzt werden auch noch die Flugrouten (die nicht benutzt werden) bemäkelt.

    Wahrscheinlich sind die Landebahnen auch noch am Hang gebaut und es nur noch keiner nachgesehen.

    6 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    ... sondern der Flughafen ist am falschen Platz gebaut, der sollte eigentlich 50 Km weiter im Südosten liegen, dagegen hatte aber Wowereit protestiert!

    Fehlplanung oder absolutes Dilletantentum - das ist hier die Frage!

    • ZPH
    • 10. Januar 2013 19:56 Uhr

    und statt dessen einer draussen am Rande der Stadt aufgemacht werden. Klar dass es draussen mehr Probleme mit den Flugrouten gibt als in der Stadt. Draussen gibt es seltene Vogelarten, die gibt es in der Stadt nicht. Da gibt es nur Menschen.

    Und natürlich, wenn man glaubt es kann eigentlich nicht mehr schlimmer werden taucht auch noch die EU auf. Großartig, die muss natürlich auch noch unbedingt mitreden. Der aufgeblasene und überbezahlte Hofstaat in Brössel muss ja mit irgendwas beschäftigt werden. Aber das muss sicher so sein, weil Europa sonst in der globalen Welt marginalisiert wird und außerdem darf man die Kriege in Europa in der ersten Hälfte des vorherigen Jahrhunderts nicht vergessen. Die spielen auch immer eine wichtige Rollen wenn die EU sich einmischt.

    6 Leserempfehlungen
  2. http://tinyurl.com/89cpske
    Z.B.einfach nochmals dies nachlesen, auch die Kommentare

    Eine Leserempfehlung
  3. Flughafen Berlin-Brandenburg...

    ...Millionen...Milliarden werden verbraten...

    Vielleicht sollte man den Bau einfach einstellen und das eigene Scheitern eingestehen.

    Aber scheitern können unsere Politiker ja nicht...

    11 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    aufgeben ist nicht. Nun ist der "Laden" soweit aufgestellt, da soll er bitte auch fertig werden.
    Außerdem bin ich sehr neugierig und möchte unbedingt nach Fertigstellung so gerne die BER-Service-Hotline hören:

    "BER-HotSpot hofft Sie haben einen angenehmen Aufenthalt, Guten Tag. Leider sind alle Mitarbeiter ständig im Gespräch, aber Sie können mir gerne Ihren Anrufgrund nennen:
    Wenn die Rolltreppe wieder defekt ist, drücken Sie bitte die Eins.
    Wenn in den Toiletten die Sprinkleranlage läuft, das wissen wir.
    Wenn in den Toiletten keine Regenschirme mehr verfügbar sind, drücken Sie bitte die Drei.
    ..."

  4. Gab's nicht mal diesen Komödienstadt im Fernsehen, er könnte wieder neu aufgelegt werden. Famose Vorlage für das Drehbuch ist vorhanden und am Ende bringen ihn die Kraniche zu Fall............

    2 Leserempfehlungen
  5. Als die Menschen in der Umgebung geklagt haben, dass die Flugrouten, die man mit dem Planfeststellungsverfahren als festgelegt verkauft hatte, geändert wurden, da hats kein Schwein interessiert, aber wenn es um Seeadler geht, sieht die Sache ganz anders aus.

    11 Leserempfehlungen
    • trik
    • 10. Januar 2013 21:19 Uhr

    EINstellen des ganzen bauvorhabens. d.h. kostenbegrenzung. soll doch der alte flughafen auf den neuesten stand gebracht werden und fertig. und die zahlenden länder sollten einfach ihre zuzahlungen an berlin einstellen. und dann wird mal klar was die grossen klappen können .......?

    4 Leserempfehlungen
  6. 8. [...]

    Entfernt. Bitte bleiben Sie beim Thema. Danke, die Redaktion/jz

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

Service