Es wird eine spannende Frage sein, ob und inwiefern sich Rot-Grün in diesem Wahlkampf auseinanderdividieren lässt. Auch andere Punkte der Oppositionsagenda sind schließlich nicht ohne Risiko und mit zusätzlichen Belastungen für die Bürger verbunden. Stehen beide Parteien wirklich für eine Erhöhung der Spitzensteuersätze und für die Einführung diverser Reichensteuern? Wie ernst meinen sie es mit dem Ende der Zweiklassenmedizin? Ziehen beide es echt durch, das Kindergeld und andere familienpolitische Subventionen zu kürzen?

Viele Konflikte konnten bislang ausgeklammert und verschoben werden. Die nächsten Wahlkampfmonate werden zeigen, wie nah Rote und Grüne tatsächlich beieinander sind.