Die Leiharbeitsfirma propartner will nun doch prüfen, ob ihr Werbespruch "Das WIR entscheidet" von der SPD rechtmäßig als Wahlkampfmotto genutzt werden darf. Über das weitere Vorgehen sei das letzte Wort noch nicht gesprochen, sagte der Prokurist von propartner, Christophe Cren. "Wir lassen den Sachverhalt derzeit prüfen."

Damit revidierte Cren frühere Aussagen, nach denen er im Streit um den Slogan nichts gegen die SPD unternehmen wollte. Zur Begründung wies er erneut darauf hin, dass der Slogan von seiner Firma bereits seit 2007 verwendet werde. Es sei für propartner wichtig, den Slogan weiter uneingeschränkt nutzen zu können. "Angesichts der ablehnenden Haltung von Peer Steinbrück zum Thema Zeitarbeit ist es für uns eher benachteiligend, mit der SPD in Verbindung gebracht zu werden."

SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück hatte das Wahlkampfmotto "Das Wir entscheidet" am Dienstag vorgestellt. Zugleich hatte er angekündigt, die SPD wolle Gemeinwohl und soziale Gerechtigkeit in den Mittelpunkt des Wahlkampfs stellen.