Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) tritt zur Bundestagswahl im nächsten Jahr wieder an. Der 73-jährige Jurist wolle sich bei der CDU wieder für das Direktmandat im Wahlkreis Offenburg bewerben, teilte der Kreisverband Ortenau mit.

Wann er offiziell zum Wahlkreiskandidaten gewählt wird, ist noch offen. Bei den vergangenen Bundestagswahlen war Schäuble auch Spitzenkandidat der CDU Baden-Württemberg gewesen.

Schäuble, der seit 2009 Bundesfinanzminister ist, sitzt seit 1972 für den Wahlkreis Offenburg im Parlament. Er ist damit in der Geschichte der Bundesrepublik der am längsten amtierende Bundestagsabgeordnete.

Seit Oktober 2009 ist er Bundesminister der Finanzen, davor war er von 1989 bis 1991 sowie von 2005 bis 2009 Bundesinnenminister. Im Bundestag war er von 1991 bis 2000 Vorsitzender der Unionsfraktion. Seit einem Attentat auf ihn im Oktober 1990 sitzt im Rollstuhl. 

Schäubles Ortsverband reagierte erfreut. Der im baden-württembergischen Freiburg geborene Politiker genieße großes Vertrauen "gerade in den derzeit politisch bewegten Zeiten", teilte die CDU Ortenau mit. Er zeige neben seinem anspruchsvollen Regierungsamt großen Einsatz und Präsenz im Wahlkreis Offenburg.