Der neue Bundestag wird am 24. September 2017 gewählt. Das Bundeskabinett beschloss diesen Terminvorschlag von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Formal bleibt die Entscheidung Bundespräsident Joachim Gauck vorbehalten. In der Regel geschieht dies jedoch im Einvernehmen mit der Regierung.

Der Wahltermin muss gemäß Artikel 39 des Grundgesetzes frühestens 46 und spätestens 48 Monate nach Beginn der Wahlperiode liegen und auf einen Sonntag oder gesetzlichen Feiertag fallen. Der Bundesinnenminister stimmt seinen Vorschlag mit den Bundesländern ab.

Ursprünglich stand offenbar auch der 17. September zur Debatte, wurde aber wegen zu großer Nähe zum Ende der Sommerferien in Bayern verworfen.