Ausstellung "Hyper Real"

Die USA im Aufbruch

Mitch Epstein "Massachusetts Turnpike", 1973 © Mitch Epstein, courtesy Galerie Thomas Zander, Köln

Mitch Epstein "Massachusetts Turnpike", 1973 © Mitch Epstein, courtesy Galerie Thomas Zander, Köln  |  © Mitch Epstein, courtesy Galerie Thomas Zander, Köln

Aachen feiert das alte Amerika mit 250 Werken von 100 Künstlern, mit Momentaufnahmen einer aufblühenden Konsumkultur, in der die Mobilität zum Fetisch wurde. Der US-Bürger reiste im Airstream durchs Land, dem von der Luftfahrt inspirierten Caravan. Wer es sich leisten konnte, stieg vom VW Käfer auf den Straßenkreuzer um. Fotorealisten wie Mitch Epstein oder Lee Friedlander lauerten den umtriebigen Zeitgenossen am Highway auf.

Hyper Real – Kunst und Amerika um 1970 bis zum 29. Juni im Ludwig Forum für Internationale Kunst, Jülicher Str. 97–109, 52070 Aachen, Tel. 0241/1807104, www.ludwigforum.de. Eintritt: 7 Euro