Seit 2004 fotografiert Leonhard Angerer Orte, an denen der Tourismus die natürliche Alpenlandschaft verändert. Dazu gehört auch das Jungfraujoch im Berner Oberland. Am Verbindungsgrat zwischen dem Mönch und der Jungfrau befindet sich der höchst gelegene Bahnhof Europas. Etwa 700.000 Touristen kommen hier jährlich an.

Als Fotograf ist Angerer nicht auf der Suche nach Alpenromantik: "Erhabene Alpenblicke aus dem 19. Jahrhundert reizen mich nicht." Er versucht, die Veränderung zu dokumentieren. "Weil sie oft auch in Zerstörung mündet."