City Guide BarcelonaRestaurant-Tipps der Redaktion

Katalanische Klassik und aufgeregtes Szenepublikum: Diese vier Restaurants empfiehlt unser Restauranttester Michael Allmeier in Barcelona. von Michael Allmeier

Spanische Aromen in verblüffender Klarheit gibt es im Alkimia.

Spanische Aromen in verblüffender Klarheit gibt es im Alkimia.  |  © Alkimia

Alkimia. Keine Chemie trotz des Namens – Zauberei trifft es besser. In seinem kleinen Restaurant in Eixample verdichtet Jordi Vila spanische Aromen zu einer verblüffenenden Klarheit und Tiefe. Aus einem klassischen Reiseintopf lässt er den Reis verschwinden, ohne dass man etwas vermisst. Eine Garnele kommt scheinbar pur und duftet doch so intensiv wie ein Aufguss in der Sauna. Netter Service.

C / Indústria 79, Tel. 0034- 93/207 61 15, Mo–Fr, Menüs von 38 (Lunch) bis 84 Euro (12 Gänge), www.alkimia.cat


View City Guide Barcelona in a larger map

Espai Sucre. Alles mit Zucker, aber wohldosiert. Vom Olivenkeks bis zum gebrannten Dottereis – ganze Dessertmenüs vertilgt man hier, ohne sich hinterher zu fühlen wie nach einer Überdosis Torte. Nur das lichte Design des schicken Lokals im Ausgehviertel Born verzichtet ganz auf süßliche Noten.

Anzeige

C / de la Princesa 53, Tel. 0034- 93/268 16 30, Di–Sa 21–23.30 Uhr, Menüs 35 bis 55 Euro, www.espaisucre.com

Albert Adrìa kocht in seiner neuen Tapasbar zum kleinen Preis.

Albert Adrìa kocht in seiner neuen Tapasbar zum kleinen Preis.  |  © Tickets

Tickets. Die neue Tapasbar von Albert Adrìa. Hier wird mit Essen gespielt. Nicht so wild wie bei Ferran, dem weltberühmten und mittlerweile pausierenden Bruder. Dafür aber zum kleinen Preis und immer noch so, dass man staunt. Buntes Jahrmarktambiente, aufgeregtes Szenepublikum. Wenn es hier mit der Reservierung nicht klappt, dann vielleicht in der angeschlossenen Cocktailbar 41°, die tolle Austern mit Gewürzen serviert.

Avinguda Paral-lel 164, Mo–Sa von 19–23.30 Uhr, Sa auch 13–15.30 Uhr, Tapas für ca. 3 bis 15 Euro,  www.ticketsbar.es

City Guide Barcelona

Hier finden Sie alle Artikel aus dem City Guide Barcelona:

Ein Spaziergang durch das ehemalige Industriequartier Poblenou

Eduardo Mendoza: In Gràcia bin ich im Freien zu Hause

Der Park Güell ist ein Ort heiterer Leichtigkeit

Der Musiker Juanlu Leprevost über alternative Clubs und nächtliches Nacktbaden

Huhn mit Gambas ist das Stammgericht der Stadt

Ausgewählte Restaurant-Tipps von Restauranttester Michael Allmaier

Das Grand Hotel Central hat die spektakulärste Dachterrasse der Stadt

Ausgewählte Hotel-Tipps von Hoteltester Tomas Niederberghaus

Cooles Design und Affen zum Umhängen – die Lieblingsläden der Redaktion

Außerdem: Barcelona im Netz – die ZEIT-ONLINE-Empfehlungen

Und die Themenseite zum City Guide Barcelona

CITY GUIDE ALS E-BOOK KAUFEN

DIE ZEIT City Guides stehen Ihnen auch als E-Book nach dem Download jederzeit und überall auf Ihrem digitalen Lesegerät zur Verfügung.

Hier finden Sie eine Übersicht unserer E-Books www.zeit.de/ebooks.

Weitere Informationen

Spanisches Fremdenverkehrsamt http://www.spain.info

PortaGaig. Vorm Abflug noch schnell etwas Schweres. Die Mannschaft des Sternekochs Carles Gaig kocht mit urkatalanischer Klassik gegen die Atmosphäre des Flughafens an. Oliven, Sardinen, Fleischkroketten, ein Reistopf mit junger Taube, dazu ein, zwei Gläser Penèdes – und man kann nur noch müde lächeln, wenn es später heißt: Chicken or Pasta?

Barcelona International Airport, Terminal 1, Tel. 0034-93/259 62 10, Mo–Fr 12–17 Uhr; 3-Gänge-Lunch um 30 Euro

Zur Startseite
 
Schreiben Sie den ersten Kommentar!

    Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

    • Serie City Guide
    • Schlagworte Airport | Euro | Klassik | Barcelona
    Service