Das wahre Venedig zeigt sich, wenn die Touristen fort sind. Der Fotograf Christopher Thomas lichtete Venedig frühmorgens, spätabends oder nachts ab – dann, wenn es möglich war, die Stadt ohne Menschen zu fotografieren. Er arbeitete mit einer Großformatkamera und auf Polaroidfilm in Schwarz-Weiß. Seine Fotografien zeigen eine Stadt von stiller Schönheit und Zeitlosigkeit. Thomas' Bildband Venedig. Die Unsichtbare erschien im Prestel Verlag. Die Ausstellung ist bis zum 17. März in der Galerie Bernheimer in München zu sehen.