Einen kleinen Teil von Tel Aviv hat die Unesco 2004 als Weltkulturerbe ausgezeichnet: Etwa 4.000 Gebäude im Zentrum gehören zu The White City, zur Weißen Stadt, erbaut in den 1930er und 1940er Jahren. Den Bauhaus-Stil brachten die Juden aus Deutschland mit. Doch es dauerte mehr als 40 Jahre, bis die Tel Aviver begriffen, welchen architektonischen Schatz ihre Stadt birgt. Der Fotograf Stefan Boness zeigt in seinem Buch Tel Aviv (Jovis Verlag) die Vielfalt und Schönheit des Bauhaus am Mittelmeer.