Das Dorf Igoeti liegt an der stark befahrenen Transitroute E60 von der Türkei zum Kaspischen Meer. An der Straße steht die Kapelle des heiligen Georg. Eine Geldspende an den Heiligen soll Reisende vor Gefahren bewahren. Wer es eilig hatte, warf sein Geld einfach im Vorbeifahren in Richtung der Kapelle. Die Dorfbewohner teilten sich die herumliegenden Münzen. Jetzt wurde eine Umgehungsautobahn gebaut – für die Münzsammler ein Verlust. Adina Huber hat die Menschen in Igoeti fotografiert. Ihr Interview mit der Bäuerin Nino Chaduneli lesen Sie hier.