Fotografin Evi Lemberger : Englische Erinnerung an die Zukunft

Blackpool ist eine Hochburg des Billigtourismus – und leidet darunter. Die Fotografin Evi Lemberger hat mit den Menschen über ihre Stadt und ihre Erinnerungen gesprochen.

Blackpool im Nordwesten Englands hat mehr Unterkunftsmöglichkeiten als ganz Portugal, die Stadt ist das beliebteste Urlaubsziel im Land. Doch Blackpool leidet unter seinem Image als Hochburg für Billigtourismus. Scharen von Partygängern haben das zahlungsstarke Familienpublikum abgelöst. Die Fotografin Evi Lemberger hat den Ort besucht, um die Vergangenheit und Gegenwart in Bildern festzuhalten. Für ihre Aufnahmen hat sie Blackpool in der Nebensaison besucht: "Ich wollte die Veränderungen im Tourismus durch die Menschenleere symbolisieren."

Anzeige

Aktiv durch den Urlaub

Entdecken Sie ein vielfältiges Angebot rund um das Thema Aktivurlaub.

Reise starten

Kommentare

11 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

sehe ich auch so

die Bilder sind beliebig und austauschbar. Sie zeigen weder die Problematik Blackpools auf (z.B. Drinkgelage heftigster Art von Jugendlichen) noch einen Wiklichen Vergleich von früher (wohl besser) und heute (verfallen). Wenn überhaupt zeigt es nur den Zerfall ohne Vergleich. nein,ehrlich,daß kann man besser machen. ...und so was in der Zeit?????