Fotograf Pentti Sammallahti

Der Mensch zu Gast bei Tieren

Pentti Sammallahti: "Belogradchik, Bulgarien", 2003

Pentti Sammallahti: "Belogradchik, Bulgarien", 2003  |  © Pentti Sammallahti/Kehrer Verlag

Der Finne Pentti Sammallahti bezeichnet sich selbst als Wanderer. In seinen Bildern spiegelt sich seine Liebe zu Menschen, Tieren und entlegenen Regionen – Reisen und Fotografieren gehören für ihn zusammen. In Europa, Asien und Afrika entstehen seine ruhigen Aufnahmen voller Bildwitz – oft aufgenommen mit einer Panoramakamera. Sammallahti liebt offensichtlich Tiere: Fotografien in seinem Buch hier weit entfernt – Fotografien 1964 - 2011 (Kehrer Verlag) zeigen Hunde in Bulgarien, Flamingos in Namibia und finnische Pferde im Mondschein.