Nepal, Kirgisistan, Arktis – wenn Ines Papert auf Tour geht, dann meist an Orten, die anderen verborgen bleiben. Ihre Jugend in der DDR verbrachte sie mit dem Gefühl, eingesperrt zu sein. Heute erklimmt die Extrembergsteigerin gefrorene Wasserfälle oder hangelt sich an Eiszapfen entlang, um unberührte Bergregionen zu erkunden. Der Bildband Vertikal (Delius Klasing) dokumentiert einige von Paperts spektakulärsten Touren, die Texte der Autorin Johanna Stöckl geben aber auch Einblick in Paperts Leben als Mutter und Reisende. Wir zeigen Fotos.