City Guide VenedigVenedig im Netz
Seite 2/2:

Bilder zeigen ein Venedig abseits der Touristen

Biennale und Filmfestspiele

Apropos Biennale : Kein Reiseführer kommt ohne die renommierte Kunstausstellung und die daran angeschlossenen Internationalen Filmfestspiele aus. Die Veranstalter twittern und youtuben zwar regelmäßig (und natürlich gibt es auch eine App ), doch kann das Programm mit seinen Dutzenden Ausstellungsorten innerhalb der Stadt überwältigend sein. Blogs helfen beim Sortieren. Das Architect Newspaper oder die Website ArchDaily zum Beispiel in Sachen Architektur, und allen Kunstfans seien die Berichte auf Dezeen oder Artinfo nahegelegt. Zum jährlichen Filmfestival lohnen sich die Berichte auf den Seiten von Indiewire oder dem Blog des Filmkritikers Mick LaSalle . Für Filmfans, die nichts mit dem roten Teppich am Lido zu tun haben möchten, gibt es Alternativen. Das Asolo Kunstfilm Festival etwa, oder, wer seine Filme kürzer mag, das Internationale Kurzfilmfestival .

Bilder

Bis zur Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts wurde Venedig vor allem in Worten verewigt: Shakespeare und Ernest Hemingway , Henry James , Thomas Mann und Ezra Pound, dessen Grab heute auf der Friedhofsinsel San Michele zu finden ist – Venedig zog sie alle an. Heute dagegen lockt die Stadt vor allem die Fotografen. Die pittoresken Kanäle, die engen Gassen und die windschiefen bunten Häuschen auf der Insel Burano gehören zum Standard-Repertoire jedes Venedigbesuchers. Entsprechend viele Bilder finden sich davon in der Flickr-Gruppe Venedigs oder in Tumblern wie I Like Venice .

Interessanter aber sind die Aufnahmen abseits bekannter Sehenswürdigkeiten, wie es sie in der Gruppe Venice Street Photography gibt: Schlafende Gondoliere, argwöhnisch dreinblickende Einheimische, Bettler und Graffiti komplettieren das Stadtbild. Ähnliche Fotosets gibt es auch auf der Plattform 500px . Roberto Mugnaioli porträtiert die Fahrgäste an Deck der Vaporettos . Aufnahmen, die zunächst an die Nordsee statt Venedig erinnern, hat Alberto Niero geschossen : Von der Brücke der Freiheit, die das Festland mit den Inseln verbindet, hat er die Stille der Lagune eingefangen als gäbe es die Stadt nebenan gar nicht. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt auch der Fotograf Christopher Thomas, der Venedig ohne Menschen zeigt .


Legende: Rot = Essen, Grün = Ausgehen, Blau = Erleben, Gelb = Schlafen
Den Venedig City Guide auf einer größeren Karte anzeigen

Vimeo

Auch der Schweizer Fotograf Joerg Niggli hat Venedig für sich und seine Kamera entdeckt. Sein Zeitraffer-Video Venice in a Day begleitet die Stadt vom Tagesanbruch auf der Rialtobrücke bis zum Sonnenuntergang auf dem Markusplatz, durch den Tilt-Shift-Effekt wirken die Besucher wie Modellfiguren.

Eine andere Technik hat Geoff Tompkinson für sein weltweites Hyperlapse-Projekt gewählt. Wie an einer Schnur gezogen fährt seine Kamera an den großen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Venedig ohne Wasser? Unvorstellbar. Schon die ersten Siedler ließen sich in der Lagune nieder und lebten mit den Gezeiten. Über die Jahrhunderte stiegen die Bevölkerungszahlen und damit die Anforderungen an die Architektur und Infrastruktur der Stadt. Das Projekt Venice Backstage erklärt auf seiner Website und in einem Film, wie die Stadt dem Wasser trotzt.

Weiterführende Links

Allgemeine Informationen gibt es auf der offiziellen Website der Stadtverwaltung und der Tourismusbehörde , praktische Tipps zum Parken, Anreisen und Internetnutzung innerhalb der Stadt finden sich auf Venice Connected . Zwei weitere Großevents im venezianischen Kalender sind der Karneval (immer im Februar) und die Regata Storica (immer Anfang September), eines der ältesten Ruderrennen der Welt.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. 1. [...]

    Entfernt. Bitte verzichten Sie darauf, im öffentlichen Kommentarbereich auf ihre private Website zu verlinken. Danke, die Redaktion/jp

  2. Das werde ich dieses Jahr in Angriff nehmen, Venedig hat nämlich mehr zu bieten als nur das typische Tourismuszentrum im Stadtkern...Ich bin sehr gespannt was es rund um Venezia noch zu entdecken gibt!

    Hier noch ein Link zur Reise: http://www.guiders.de/tou...

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

Service