Brauchtum

Eiskalt die Sünden abwaschen

Ein Eisloch in Kiew, Ukraine

Ein Eisloch in Kiew, Ukraine  |  © SERGEI SUPINSKY/AFP/Getty Images

Nach dem gregorianischen Kalender wird Epiphanias von orthodoxen Gläubigen am 19. Januar begangen. Es erinnert an die Taufe Jesu im Jordan. Zu den traditionellen Gepflogenheiten gehört für die Gläubigen auch das Eisschwimmen in Seen und Flüssen. Es soll den Badenden helfen, sich von den begangenen Sünden reinzuwaschen. Wir zeigen Bilder aus Osteuropa.