Bildband "Okavango" : Wildes Miteinander in Botsuana

Der Bildband "Okavango" des Tierfotografen Frans Lanting dokumentiert die Harmonie im Gewimmel der Landschaften des südlichen Afrikas. Wir zeigen Fotos.

Herdentrieb, nicht sehr beliebt. Herden überhaupt. Auf den meisten Safaris laufen sie buchstäblich nebenher. In der Wildnis sucht der Blick des Städters ja die stolzen Einzelgänger wie Löwen und Leoparden. Die zeigt der Fotograf Frans Lanting natürlich auch. Doch auf einigen der schönsten Bilder in seinem erweitert neu aufgelegten Band Okavango (Taschen) sieht man ganze Gruppen vermeintlich unspannender Tiere: vom Reiherschwarm am Himmel bis zu den toten Termiten in einer Pfütze. Lanting entdeckt die Harmonie im Gewimmel der südafrikanischen Landschaft.

Anzeige

Wandern, Radfahren und frische Wiesenluft

Starten Sie Ihren Urlaub in den Bergen

Reise starten

Kommentare

9 Kommentare Seite 1 von 3 Kommentieren

Ja klar, Südafrika...

[...] Gekürzt. Danke wir haben Ihren Hinweis bereits weitergegeben. Die Redaktion/kvk

Schon der Titel des Bildbandes "Okavango" hätte als Hinweis darauf angesehen werden können, dass es sich nicht um Südafrika handelt. Dass aber auch noch jede Bildunterschrift den Ort in Botsuana korrekt angibt, deutet darauf hin, dass Botsuana offenbar eine Prinvinz Südafrikas ist. Wenn man meint, die eigenen Leser hätten von Botsuana noch nie gehört und seien daher mit diesem "fremden Land" nicht zu konfrontieren, dann sollte man doch wenigstens "Südliches Afrika" schreiben, dann macht man nichts falsch und überfordert die eigenen Leser nicht.

Schöne Bilder, btw.

Wer kommt eigentlich drauf

sich immer neue Schreibweisen für afrikanischen Länder auszudenken?
Okay, Rwanda-> Ruanda ist zu verstehen,
Botswana -> Botsuana war mir aber recht neu (ich dachte immer, das wäre so ein Fehler wie ihn Leute machen, die auch Sydney mit "i" schreiben).
Was kommt als nächstes? Malawi->Malaui? Simbabue?
.. frag ich mich verwundert am Kompjuta...