WinterwetterFlugausfälle und Staus nach Eisregen

Verspätete Bahnen, kilometerlange Staus, viele gestrichene Flüge: Eisregen und Schneefall behindern den Verkehr in Deutschland. Doch Meteorologen sagen Besserung voraus.

Starker Schneefall und Eisregen beeinträchtigen den Pendel- und Reiseverkehr in ganz Deutschland. Betroffen ist etwa der Flugverkehr in München und Frankfurt. Mehr als 600 Flüge sind am Montag gestrichen worden. In Frankfurt fielen etwa 500 von 1.190 geplanten Flügen aus. Gründe seien ein Rückstau nach dem Eisregen vom Sonntag sowie Schnee und Kälte am Montag gewesen, sagte eine Flughafen-Sprecherin. In München sollten zum Wochenstart insgesamt 126 Flüge annulliert werden, in Stuttgart und Düsseldorf ebenfalls einige.

Die Ausfälle und Verspätungen wirkten sich auch auf die Flughäfen in Berlin, Leipzig/Halle und Hamburg aus. Die Lufthansa empfahl ihren Passagieren, bei innerdeutschen Flügen auf die Bahn umzusteigen. Rückwirkend sei eine Preiserstattung bis zum Wert des ungenutzten Tickets möglich. Ein Sprecher des Münchner Flughafens rief alle Reisenden dazu auf, sich im Internet zu informieren, welche Verbindungen betroffen sind.

Anzeige

Für die kommenden Tage gab der Deutsche Wetterdienst Entwarnung: Mit Glatteisregen wie am Wochenende müsse trotz Temperaturen unterhalb des Gefrierpunkts nicht mehr gerechnet werden. Stattdessen werde es fast überall in Deutschland schneien, mit maximal zwei Zentimetern Neuschnee sei zu rechnen.

70-Kilometer-Stau in Thüringen

Bei der Bahn gab es im Fernverkehr Beeinträchtigungen. Als Vorsichtsmaßnahme sei die Höchstgeschwindigkeit der ICE-Züge auf 200 Kilometer pro Stunde begrenzt worden, deshalb gebe es Verspätungen, sagte ein Bahnsprecher. "Es sind keine Strecken gesperrt."

Das Wetter machte sich auch im Straßenverkehr bemerkbar. Auf glatten Autobahnen gab es zahlreiche Staus und Unfälle. Auf der A 81 von Heilbronn nach Stuttgart stand der Verkehr wegen schlechter Sicht und Eisglätte nach Polizeiangaben auf 23 Kilometern Länge. Zu Behinderungen kam es auf der A9 gleich an mehreren Stellen: In Brandenburg gab es eine Vollsperrung, nachdem ein Laster umgekippt war. In Bayern verwandelte Eisregen die Autobahn in eine Rutschbahn. Allein dort zählte die Polizei 20 Unfälle, drei Menschen wurden leicht verletzt. In Berlin war zeitweilig die Stadtautobahn A111 wegen Glatteis in Richtung Flughafen Tegel gesperrt.

Auf der A 4 in Thüringen blieben Tausende Autofahrer in einem 70 Kilometer langen Stau stecken. Dort waren zwischen Friedewald und Bad Hersfeld auf der hessischen Seite der Landesgrenze Lastwagen ins Schleudern gekommen und konnten danach nicht mehr anfahren. Daraufhin blieb die A 4 nach Frankfurt/Main stundenlang gesperrt. Die Autos stauten sich zeitweise bis nach Gotha, wie ein Sprecher der Thüringer Autobahnpolizei sagte. Zudem wurden die Fahrzeuge weiter eingeschneit. Helfer verteilten Decken, warme Getränke, Essen und Kraftstoff. Doch sei es teils schwierig gewesen, an die Autofahrer heranzukommen. Erst nach Stunden ging es langsam wieder vorwärts.

Fluglinien

Informationen über Flugausfälle und Verspätungen: 

Lufthansa 01805 805 805 www.lufthansa.de

Air Berlin 01805 737 800 www.airberlin.com

Easy Jet 01805 029292, 01805 666 000 www.easyjet.com

Website mit den Telefonnummern aller größerer Fluglinien www.telefonnummer-airlines.de

Flughäfen

Auf den folgenden Internetseiten und unter folgenden Telefonnummern können Sie sich über Sperrungen, Verspätungen und Flugausfälle informieren:

Berlin Schönefeld 0180 5 00 01 86 www.berlin-airport.de

Berlin Tegel 0180 5 00 01 86 www.berlin-airport.de

Bremen +49 (0) 421 55950 www.airport-bremen.de

Dresden +49 (0) 351 8810 www.dresden-airport.de

Düsseldorf +49 (0) 211 4210 www.duesseldorf-international.de

Erfurt-Weimar 0180 5 410 970www.flughafen-erfurt-weimar.de

Frankfurt/Main 0180 5 372 4636 www.frankfurt-airport.de

Hamburg +49 (0) 40 50 750 www.ham.airport.de

Hannover +49 (0) 511 9770 www.hannover-airport.de

Köln/Bonn +49 (0) 22 03 – 40 40 01 / 40 40 02 www.koeln-bonn-airport.de

Leipzig/Halle +49 (0) 341 224 1155 www.leipzig-halle-airport.de

München  +49 (0)89 9752 13 13 www.munich-airport.de

Münster/Osnabrück +49 (0) 25 71 940www.flughafen-fmo.de

Nürnberg +49 (0) 911 937 00 www.airport-nuernberg.de

Saarbrücken +49 (0) 6893 83272 www.flughafen-saarbruecken.de

Stuttgart 0180 5 948444www.flughafen-stuttgart.de

Internationale Flughäfen findet man auf www.flightradar24.com

Linienbusse

Eurolines www.eurolines.com, Telefonnummern der einzelnen Länder: http://www.eurolines.com/about-us/

Deutsche Touring GmbH Servicehotline +49 (0) 69 7903 501 www.touring.de

Berlin Linienbuswww.berlinlinienbus.de

Gullivers Servicehotline: +49 (0) 30 311 0 211 www.gullivers.de

Orland Servicehotline +49 (0) 9721 47 59 00, Notfallnummer +49 (151) 141 823 08 www.orland.de

Andere Transportwege

Das Buchungsportal der Deutschen Bahn: www.bahn.de

Ocean24 ist ein Buchungsportal für Fährverbindungen. Servicehotline: +49 (0) 180 4 999 203 www.ocean24.com

Auf Facebook gibt es einen Zusammenschluss von Nutzern, die Car-Pools bilden: http://www.facebook.com/carpooleurope

Nationale Mitfahrzentralen:

Mitfahrzentrale 01805 03 11 99 11 www.mitfahrzentrale.de

Mitfahrgelegenheit 01805 03 11 99 40 www.mitfahrgelegenheit.de

Internationale Mitfahrzentralen:

Roadsharing.comwww.roadsharing.com und Ride4cents.org www.ride4cents.org

Autovermieter: 

Avis Servicehotline: 0180 5 21 77 02 www.avis.de

Europcar Servicehotline: 0180 5 8000 www.europcar.de

Hertz Servicehotline: 0180 5 33 3535 www.hertz.de

Sixt  Servicehotline: 0180 5 25 25 25 www.sixt.de

In Baden-Württemberg zählte die Polizei mehr als 1.000 Verkehrsunfälle. Ein Mann sei ums Leben gekommen, meldete das Lagezentrum des Landesinnenministeriums. 58 Menschen wurden am Sonntag verletzt, 14 von ihnen schwer.

In Niedersachsen gab es zahlreiche Blechschäden. In Schleswig-Holsten kam es seit Sonntagabend zu 15 Karambolagen, sechs Menschen wurden verletzt.

Zur Startseite
 
Leserkommentare

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, sk/rav
  • Schlagworte Lufthansa | Autobahn | Autofahrer | Bahn | Fernverkehr | Flugverkehr
Service