Englische Badeorte : Palace Piers auf Polaroid

Jon Nicholson porträtiert Badeorte an der englischen See mit seiner Polaroid-Kamera. Die auf altem Film aufgenommenen Motive erzählen von der Flüchtigkeit des Sommers.

Es wirkt als seien die Farben ausgelaufen auf den Fotos von Jon Nicholson. Vielleicht hingen die Bilder zu lange an einer Pinnwand in der Sonne, als Erinnerung an längst vergangene Zeiten. Jene, als sich in den Vergnügungsparks und unter den Strandschirmen an Englands Stränden Menschen allen Alters und aller Klassen trafen. 70 Fotografien hat Nicholson in seinem Buch Seaside Polaroids (erschienen bei Prestel) versammelt, die den flüchtigen Glanz einfangen und Geschichten erzählen von der Kurzlebigkeit des Sommers an der rauen englischen Küste.

Anzeige

Wandern, Radfahren und frische Wiesenluft

Starten Sie Ihren Urlaub in den Bergen

Reise starten

Kommentare

4 Kommentare Kommentieren