Bildband "Italienische Reise"

Goethe im Sehnsuchtsland

Carlo Naya: der Palazzo Cavalli Franchetti von der Ponte dell’Accademia aus gesehen, Venedig um 1875

Carlo Naya: der Palazzo Cavalli Franchetti von der Ponte dell’Accademia aus gesehen, Venedig um 1875  |  © Scala, Firenze/2013/BPK, Bildagentur fuer Kunst, Kultur und Geschichte, Berlin

"Früh drei Uhr stahl ich mich aus Karlsbad", schreibt Johann Wolfgang von Goethe am 3. September 1786. Der Eintrag markiert den Beginn seiner Italienischen Reise. Sie führt den Dichter gen Süden, durch das Sehnsuchtsland vieler Künstler der damaligen Zeit. Goethe besucht in anderthalb Jahren Mailand, Venedig und Bologna, Rom, Neapel und Sizilien. Der großformatige, in Seide gebundene Bildband Grand Tour, erschienen bei Hatje Cantz, zeichnet den Verlauf der Bildungsreise nach. Mehr als hundert Jahre alte Fotografien stellt er den Texten Goethes gegenüber.