Bildband : Wanderungen durch West-Berlin

In den 1960er Jahren spazierte der Hobbyfotograf Heinz Noack von Kreuzberg über Umwege bis nach Spandau. In seinen Bildern spiegelt sich die Stimmung der geteilten Stadt.

Die Welt wirkt sanfter als heute auf Heinz Noacks Bildern aus dem amerikanischen Sektor Berlins in den sechziger Jahren. Die Farben der Reklame an den grauen Wänden ist bunt, aber nicht grell, das Leben sieht unaufdringlicher aus. Doch immer wird die sommerliche Stimmung gestört durch etwas, was dort nicht hineinpasst: eine Mauer, eine Absperrung, Soldaten. So schafft es Noack in dem Bildband Durch die halbe Stadt die Banalität des Alltags der Großstadt einzufangen – und gleichzeitig die Sonderrolle Berlins als geteilte Stadt.

Anzeige

Aktiv durch den Urlaub

Entdecken Sie ein vielfältiges Angebot rund um das Thema Aktivurlaub.

Reise starten

Kommentare

3 Kommentare Kommentieren