Buch "Von New York lernen" : Ein Wohnzimmer im Park

Aus New York kommen Ideen, die Trends setzen. Bis 2030 soll die Stadt die grünste Metropole der Welt werden. Bunt ist das Leben auf den Straßen jetzt schon.

In New York leben bis zu 15.000 Menschen pro Quadratmeter. Die große Dichte fordert permanente Bereitschaft zum Wandel, zur Umgewöhnung und Neuorientierung. Aus dieser Not heraus entstehen Initiativen, den öffentlichen Raum in der Millionenstadt gemeinschaftlicher und grüner zu gestalten. Die Bilder und Texte von Susanne Lehmann-Reupert zeigen Fahrradwege, Grünstreifen, Sportplätze und öffentliche Dachterrassen. Und erzählen von bürgerschaftlichem Engagement, von urbaner Nahrungsmittelproduktion und modernem Städtewandel.

Anzeige

Wandern, Radfahren und frische Wiesenluft

Starten Sie Ihren Urlaub in den Bergen

Reise starten

Kommentare

7 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

NY ist überbewertet

Also ich hab 20 Jahre in NY gewohnt und ich kann dir sagen so toll isses da jetzt auch wieder nicht. Es ist zu laut, zu teuer und schmutzig, die Leute sind aggressiv. Und sie meisten kümmern sich nicht viel um ihre Nachbarschaft, schmeissen einfach den Müll aufi Strasse. Der Bloomberg Mike hat schon was erreicht aber geändert hat sich im Endeffekt nicht so viel.