Myanmar, dessen Hauptstadt Yangon ist, war einmal das fortschrittlichste und reichste Land Südostasiens, von 1962 an jedoch war es eine Militärdiktatur, durch die es von der Welt nahezu abgeschlossen war. Erst seit drei Jahren erlebt Myanmar einen Demokratisierungsprozess und öffnet sich für den Tourismus. Der tschechische Fotograf Jaroslav Poncar ist trotz schwierigerer Bedingungen auch früher immer wieder hierher gereist. Seine Aufnahmen aus Burma/Myanmar (Edition Panorama) entstanden zwischen 1985 und heute.