Das Café Lehmitz auf der Hamburger Reeperbahn ist legendär: In der Stehbierhalle saßen in den sechziger Jahren Hafenarbeiter, Prostituierte und Kleinkriminelle – meist friedlich – beim Bier zusammen. Der schwedische Fotograf Anders Petersen begann 1968, die Menschen in seiner Stammkneipe zu fotografieren. Auch Jahrzehnte später sind seine Bilder nah und persönlich, doch frei von Voyeurismus oder Mitleid. Bei Schirmer/Mosel ist nun eine Neuauflage seines Fotobands Café Lehmitz erschienen.