TourismusTUI verzichtet auf Reisen zu Delfin- und Orca-Shows

Der Reiseanbieter zieht sich weltweit aus dem Geschäft mit Ausflügen zu Delfinarien und Wal-Shows zurück. An der Tierhaltung gibt es viel Kritik.

Delfin-Show im Norden der spanischen Insel Teneriffa

Delfin-Show im Norden der spanischen Insel Teneriffa  |  © Andreas Lander/dpa

Der Urlaubsveranstalter TUI Deutschland wird keine Reisen mehr zu Delfinarien und Orca-Shows anbieten. Das Unternehmen habe sich nach Verhandlungen mit dem Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) zu dem Schritt entschlossen, sagte TUI-Sprecher Mario Köpers.

Auch wenn die Bedingungen für die Tiere nicht überall schlecht seien, bedürfe es doch eines großen Kostenaufwands, die Qualität der Anlagen weltweit zu überprüfen. Daher habe man sich aus dem Geschäft zurückgezogen, sagte Köpers.

Anzeige

WDSF-Geschäftsführer Jürgen Ortmüller sagte, die Entscheidung sei auch "vor dem Hintergrund der Delfintreibjagden im japanischen Ort Taiji ein großer Erfolg für den Tierschutz", da dort nicht nur Delfine getötet würden. Die schönsten Exemplare würden für den Delfinarien-Export aussortiert und erzielten Stückpreise von bis zu 150.000 US-Dollar. Ortmüller geht davon aus, dass die Entscheidung sich auf die Einnahmen von Delfin und Orca-Shows auswirken dürfte, weil TUI weltweit zu den größten Reiseveranstaltern zähle.

Die Tierschützer kritisieren Haltungsmängel in Delfinarien weltweit, vor allem aber in der Türkei und vereinzelt auch in Dubai und Ägypten. Außerdem würden auch die Trainer und Darsteller in den Shows häufig durch die Tiere verletzt, auch mit tödlichen Folgen.   

Im letzten Jahr hatte der Verband nach eigenen Angaben bereits mit dem Münchner Unternehmen FTI Touristik vereinbart, die Angebote zum Besuch von Delfinarien weltweit zu stoppen. Das WDSF setzt sich auch dafür ein, die Haltung von Delfinen in deutschen Zoos zu beenden und ein gesetzliches Importverbot für die Tiere zu erlassen. 

Zur Startseite
 
Leserkommentare
    • Zzzzeit
    • 04. Februar 2014 11:11 Uhr

    Dies ist ein gutes Zeichen für den Tierschutz!
    Schön wäre es, wenn es eine Zertifizierung von "guten" gäbe, damit in Zukunft nur die richtigen getroffen werden.

    Eine Leserempfehlung
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Es gibt keine "richtigen" Delfin- und Orcashows!!! Diese Tiere gehören grundsätzlich nicht in Gefangenschaft!! Ich habe mal 2 Wochen lang Orcas in freier Wildbahn beobachtet (mit einer Orcaschutz und -forschungsorganisation).... wer so etwas in "natura" erlebt hat, würde NIEEEE in so eine Show gehen! Das ist niemals artgerecht!! Egal wie sie gehalten werden, diese Tiere brauchen viel Platz und ihre Familienverbände!!!

    • Jeky
    • 04. Februar 2014 11:25 Uhr

    "Die Tierschützer kritisieren Haltungsmängel in Delfinarien in der Türkei und vereinzelt auch in Dubai und Ägypten."

    Das WDSF kritisiert sämtliche Delfin- und Orca-Shows weltweit, nicht nur in der Türkei, Dubai und Ägypten.

    Das sollten Sie entsprechend korrigieren!

    11 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen
    • Jeky
    • 04. Februar 2014 13:51 Uhr

    für die Korrektur.

  1. Das ist doch Augenwischerei. Dann werden diese Dinge halt nicht mehr von Tui selbst angbeoten, sondern von den Anbietern vor Ort.

    Es wäre außerdem wünschenswert, wenn TUI und Co. auch auf Reisen zu Bettenburgen verzichten würden, für deren Erbauung Riffe vernichtet werden. Oder von wo aus Schnorchelreisen für Trampeltouris auf Riffdächer angeboten werden so mit Schildkröten-Fotoshow, Haifischfüttern und anschließendem Plastikmüllbarbecue. Und....und...und...

    Der Tourismus ist weltweit leider nicht nur ien wichtiger Arbeitgeber und "Entwickler", sondern eben oft auch eine ganz schöne Sau.

    Naja...immerhin ein Anfang!

    7 Leserempfehlungen
    • Jeky
    • 04. Februar 2014 13:51 Uhr
    4. Danke

    für die Korrektur.

    Antwort auf "Das stimmt nicht ganz:"
  2. Ich finde das ist eine beispielhafte Entscheidung, der noch andere Reiseveranstalter nachfolgen sollten.

  3. ist zu empfehlen, wenn man wissen will, was hinter diesen Delfin- und Orca-Shows steckt.
    http://www.youtube.com/wa...

    2 Leserempfehlungen
  4. Es gibt keine "richtigen" Delfin- und Orcashows!!! Diese Tiere gehören grundsätzlich nicht in Gefangenschaft!! Ich habe mal 2 Wochen lang Orcas in freier Wildbahn beobachtet (mit einer Orcaschutz und -forschungsorganisation).... wer so etwas in "natura" erlebt hat, würde NIEEEE in so eine Show gehen! Das ist niemals artgerecht!! Egal wie sie gehalten werden, diese Tiere brauchen viel Platz und ihre Familienverbände!!!

    5 Leserempfehlungen
    Antwort auf "Gratulation"
  5. Aber dennoch finde ich die Entscheidung von TUI richtig und ein Zeichen in die richtige Richtung!!! Ich hoffe allerdings auch, dass das Ganze dann nicht zur FARCE und umgangen wird, wie ein Leser vermutet.... indem lokale Anbieter, die ggf. mit der TUI "verbandelt" sind, das Ganze dann doch anbieten!!

    2 Leserempfehlungen

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, zz
  • Schlagworte Reise | Reiseveranstalter | Show | Tierschutz | Trainer | Dubai
Service