Gotthard-Tunnel für Autofahrer gesperrt
In nächster Zeit sollten Autofahrer unter der Woche keine Nachtfahrten durch den Gotthard-Tunnel einplanen. Der wichtigste Straßentunnel der Schweiz bleibt 16 Nächte lang gesperrt. Grund sind Wartungsarbeiten vom 8. September bis 3. Oktober. In beide Richtungen für den Autoverkehr tabu ist der Gotthard-Tunnel an folgenden Tagen: Von Montag, 8.9., bis Freitag, 12.9., von Montag, 15.9., bis Freitag, 19.9., von Montag, 22.9., bis Freitag 26.9., von Montag, 29.9., bis Freitag 3.10., jeweils zwischen 20 und 5 Uhr.Nach den nächtlichen Tunnelarbeiten ist die Röhre von 5 Uhr morgens bis 20 Uhr, an Wochenenden auch nachts, befahrbar. Während der Wartungsarbeiten werden Pkw über den Gotthardpass geleitet. Preiswert nach Fernost
Mit günstigen "Herbst_Specials" für die Ziele Bangkok und Singapur wirbt SAS um Kunden. Rückflüge in Thailands Metropole werden für den gesamten September ab elf deutschen Flughäfen in der Touristenklasse für 519 Euro plus Steuern und gebühren angeboten, müssen aber bis zum 19. des Monats gebucht werden. Passagen nach Singapur kosten- für den Reisezeitraum 20. Oktober bis 11. Dezember 2003 - 629 Euro plus Steuern und Gebühren. Letzter Buchungstag ist der 13. November. Die Flüge der skandinavischen Fluggesellschaft gehen meist über Kopenhagen. Dolomiten-Urlaub: Skier gratis
Wer Winterferien in Moena in den italienischen Dolomiten bucht. Bekommt beim Online-Reisebüro Travelchannel (www.travelchannel.de) an ausgesuchten Terminen Carving Skier dazu geschenkt. Die "TG 3" von Blizzard haben einen Wert von 399 Euro, während die sechs Übernachtungen mit Frühstück bereits ab 299 Euro zu haben sind. Als Unterkünfte stehen eine Pension und ein Hotel mit zusammen 50 Zimmer zur Wahl. Die Buchbarkeit des Angebotes hängt allerdings von der Verfügbarkeit der Nachtquartiere ab. USA: Neue Regeln für die Einreise
Vom 1. Oktober an dürfen nur noch die bordeauxfarbenen Europareisepässe benutzt werden. Ältere, nicht maschinell lesbare Pässe, Kinderausweise und Kindereinträge im Pass der Eltern werden für den Grenzübertritt in die Vereinigten Staaten ohne Visum nicht mehr akzeptiert. Für Kinder und Babys müssen Eltern ebenfalls einen gesonderten maschinenlesbaren Pass oder ein Visum mit sich führen.