• Schlagwort: 

    Google

  • Künstliche IntelligenzHärter als gegen Deep Blue

    07.03.2016, ZEIT ONLINE, Andrej Sokolow

    Der Weltmeister des chinesischen Brettspiels Go tritt in Seoul gegen die Google-Software AlphaGo an. Das Match ist ein Gradmesser für den Stand künstlicher Intelligenz.

  • ÜberwachungWir sind alle Cyborgs

    07.03.2016, ZEIT ONLINE, Aral Balkan

    Unsere vernetzten Alltagsgegenstände sind die Erweiterung unserer Persönlichkeit. Deshalb dürfen wir nicht zulassen, dass unsere persönlichen Daten abgegriffen werden.

  • "Hands Free"Google startet Bezahlsystem mit Fotoabgleich

    03.03.2016, ZEIT ONLINE

    Mit einer App will Google das mobile Bezahlen vereinfachen: Der Händler kann den Kunden anhand eines Fotoabgleichs identifizieren, das Smartphone bleibt in der Tasche.

  • Vorwahlen in den USAIst Bernie Sanders Veganer?

    03.03.2016, ZEIT ONLINE, Jana Lavrov

    Vorlieben, Herkunft, Weltsicht – wer die US-Präsidentschaftskandidaten googelt, hat sehr konkrete Fragen. Unsere Kartengeschichte zeigt, welche.

  • Super TuesdayGoogle registriert einen Fluchtreflex

    03.03.2016, ZEIT ONLINE

    Trump und Clinton sind nach dem Super Tuesday die Favoriten für das Amt des US-Präsidenten. Auffällig viele Amerikaner googeln jetzt, wie sie auswandern können.

  • GoogleEric Schmidt arbeitet fürs Pentagon

    03.03.2016, ZEIT ONLINE, Patrick Beuth

    Der Vorstandsvorsitzende von Google-Mutter Alphabet wird nebenbei Berater des US-Verteidigungsministeriums. Und auch sonst beschreitet das Pentagon neue Wege.

  • Google"Google will die Welt zum Positiven verändern"

    28.02.2016, DIE ZEIT, Götz Hamann

    Google verdient Milliarden – und daran hat der einzige Deutsche im Vorstand großen Anteil. Im Gespräch erläutert Philipp Schindler seinen Job.

  • Baidu-BrowserWer hiermit sucht, ist schnell zu finden

    24.02.2016, ZEIT ONLINE, Marvin Strathmann

    Wann hat wer was wo gesucht? Der Baidu-Browser sammelt massenhaft unzureichend geschützte Daten seiner Nutzer. Das macht sie angreifbar für Kriminelle und Geheimdienste.

  • FBIApple fordert politische Debatte in iPhone-Streit

    22.02.2016, ZEIT ONLINE

    Der iPhone-Hersteller will den Streit mit den US-Behörden in einen politischen Ausschuss verlagern. Apple will verhindern, dass das FBI Zugang zu den Geräten erhält.

  • TechnikSelfiestick trifft DJ-Kabel

    20.02.2016, ZEIT CAMPUS, Jan Fischer

    Früher war das Handy ein Statussymbol. Heute sind es Gadgets, die auch bei der Arbeit den Unterschied machen. Zehn Geräte, die unseren Zeitgeist bestimmen

  • LeistungsschutzrechtBerliner Landgericht weist Kartellklage von Verlagen ab

    19.02.2016, ZEIT ONLINE

    Elf Verlage werfen Google vor, seine Marktmacht zu missbrauchen. Das Gericht hat die Klage abgewiesen: Beide Seiten profitierten von Googles Verhalten.

  • Macher und MärkteFührerschein für Roboter

    18.02.2016, DIE ZEIT, Dietmar H. Lamparter

  • LinuxGravierende Sicherheitslücke nach Jahren entdeckt

    17.02.2016, ZEIT ONLINE, Hanno Böck

    Eine seit 2008 bestehende, erst jetzt erkannte Sicherheitslücke bedroht Linux-Systeme wie Ubuntu und Debian. Angreifer könnten damit fremde Rechner und Server übernehmen.

  • LandwirtschaftWo Roboter Kühe melken und Drohnen Rinder hüten

    16.02.2016, DIE ZEIT, Christiane Grefe

    Was macht eigentlich der Bauer? Der sitzt im klimatisierten Traktor, liest im iPad und hört Musik. Ein Agrarmanager erklärt, wie Hightech die Landwirtschaft verändert.

  • JournalismusSo richtig falsch

    15.02.2016, DIE ZEIT, Christian Staas

    Manchmal geht es daneben: Wo die ZEIT mit ihren Vorhersagen irrte

  • Google-AnfrageEin Computer darf Auto fahren

    10.02.2016, ZEIT ONLINE

    Die US-Verkehrssicherheitsbehörde kann sich grundsätzlich vorstellen, dass Autos von Computern gelenkt werden. Ein Zugeständnis, das weitreichende Folgen haben könnte.

  • Internet der DingeDein Kühlschrank beobachtet Dich

    10.02.2016, ZEIT ONLINE, Patrick Beuth

    Der US-Geheimdienstdirektor James Clapper will Menschen über das Internet der Dinge überwachen. Wen glaubt er wohl, im vernetzten Haushalt ausspionieren zu können?

  • Virtual RealityGoogle fürs Gesicht

    08.02.2016, DIE ZEIT, Marc Sauter

    Cardboard, der Virtual-Reality-Bausatz aus Pappe, wurde zum Überraschungshit für Google. Angeblich gibt es bald einen verbesserten Nachfolger samt angepasstem Android.

  • Überwachung: Ich bin dann mal nicht weg

    ÜberwachungIch bin dann mal nicht weg

    02.02.2016, ZEIT ONLINE, Marvin Strathmann

    US-Behörden warnen, Verdächtige würden durch Verschlüsseln und Verschleiern im Netz unsichtbar. Fachleute widersprechen: Strafverfolger seien keineswegs machtlos.

  • GoogleAlphabet ist wertvollstes Unternehmen der Welt

    01.02.2016, ZEIT ONLINE

    Der Google-Mutterkonzern Alphabet ist an Apple vorbeigezogen. Mit einem Quartalsgewinn von 4,52 Milliarden Euro übertraf das Unternehmen die Prognosen der Analysten.

  • DatensicherheitLasst uns über Passwörter reden

    01.02.2016, ZEIT ONLINE, Marvin Strathmann

    Der 1. Februar ist Ändere-Dein-Passwort-Tag. Hier sind Tipps für alle, die noch immer "123456" für sämtliche Onlinekonten verwenden – und ein Ausblick in die Zukunft.

  • Safe HarborIm Datenschutz-Limbo

    28.01.2016, ZEIT ONLINE, Marvin Strathmann

    Bis Montag wollen EU-Kommission und US-Regierung ein neues Abkommen zum Datentransfer erarbeiten, doch eine Einigung ist nicht in Sicht. Die Wirtschaft wird nervös.

  • Künstliche IntelligenzGoogle besiegt erstmals einen Go-Profi

    28.01.2016, ZEIT ONLINE, Patrick Beuth

    Neuronale Netzwerke sorgen für einen Durchbruch: AlphaGo, ein selbstlernendes Programm von Google, hat den mehrfachen Europameister im Brettspiel Go deutlich geschlagen.

  • "Eliza"Die Mutter aller Chatbots

    24.01.2016, DIE ZEIT, Ulrich Woelk

    Vor 50 Jahren wurde Eliza erschaffen, die erste plaudernde Software. Heute sind Chatbots allgegenwärtig. Aber können sie uns auch die Kommunikation streitig machen?

  • GroßbritannienGoogle zahlt 172 Millionen Euro Steuern nach

    23.01.2016, ZEIT ONLINE

    Das US-Unternehmen und die britische Steuerbehörde haben sich darauf geeinigt, dass Rückstände aus zehn Jahren beglichen werden. Google will jetzt höhere Sätze zahlen.

  • Abonnieren: RSS-Feed