• Schlagwort: 

    Ministerium für Staatssicherheit

  • Stasi: Es war ein Spaziergang

    StasiEs war ein Spaziergang

    16.01.2015, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Umgestürzte Tische und ausgeleerte Aktenschränke: Der Sturm auf die Berliner Stasi-Zentrale vor 25 Jahren wirkte im Fernsehen spektakulär. Die Realität sah anders aus.

  • Rock und Zensur: Tausend Augen auf dem Kassettenabspielgerät

    Rock und ZensurTausend Augen auf dem Kassettenabspielgerät

    10.10.2014, ZEIT ONLINE, Tilman Steffen

    Alle DDR-Rockbands mussten an der Zensur vorbei. Manchen fiel das leicht, doch wer kritisch sein wollte, brauchte Finten, um Männer wie Walter Cikan zu überlisten.

  • DDR-VergangenheitDie Stasi-Unterlagen-Behörde soll schrumpfen

    12.04.2014, ZEIT ONLINE

    Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn will sieben Außenstellen seiner Behörde schließen. Im Jahr 2019 könnte das Amt ganz abgeschafft werden.

  • Spionage: Was Edward Snowden noch bevorsteht

    SpionageWas Edward Snowden noch bevorsteht

    25.11.2013, TAGESSPIEGEL, Barbara Junge

    Verräter verfolgt Amerika unerbittlich. Das hat auch Jeffrey Carney erfahren, der für die Stasi in Berlin eine Topquelle war. Ein Besuch bei einem Geächteten

  • IM "Notar": Neue Stasi-Dokumente könnten Gregor Gysi belasten

    IM "Notar"Neue Stasi-Dokumente könnten Gregor Gysi belasten

    17.02.2013, ZEIT ONLINE

    Der Fraktionsvorsitzende der Linken hat immer bestritten, hinter IM "Notar" zu stecken. Medienberichten zufolge erhärten neue Papiere nun den Verdacht gegen ihn.

  • ErmittlungenKoalitionspolitiker attackieren Gysi wegen angeblicher Stasi-Kontakte

    11.02.2013, ZEIT ONLINE

    Gysi unter Druck: Union und FDP halten das Verhalten des Linken-Fraktionschefs für bedenklich. Er solle seine Posten niederlegen, solange Ermittlungen gegen ihn laufen.

  • DDRHoneckers Traum von einer Zukunft mit Lafontaine

    23.08.2012, DIE ZEIT, Hans-Joachim Neubauer

    In dieser Woche wäre Erich Honecker 100 geworden. Der Historiker Martin Sabrow analysiert im Interview Persönlichkeit und späte Hoffnungen des einstigen DDR-Machthabers.

  • DDR-Geschichte: Kein Blick zurück

    DDR-GeschichteKein Wort über die Zeit vor dem Mauerfall

    09.06.2012, DIE ZEIT, Johannes Wendt

    Es gäbe viel zu bereden, aber Großmutter schweigt: Das Gespräch über die DDR fällt bei uns zu Hause aus. Von Johannes Wendt

  • Knud Wollenberger: Wie konnte er nur?

    Knud WollenbergerWie konnte er nur?

    16.05.2012, DIE ZEIT, John Frølich

    Knud Wollenberger wurde nach der Wende als einer der perfidesten Stasispitzel der DDR enttarnt. Vor seinem Tod im Januar hat er mit unserem Autor John Frølich gesprochen

  • Menschenrechte: Chinesischer Dissident in US-Botschaft geflohen

    MenschenrechteChinesischer Dissident in US-Botschaft geflohen

    28.04.2012, ZEIT ONLINE

    In China hat der geflohene Menschenrechtsaktivist Chen Guangcheng offenbar Zuflucht in der US-Botschaft gefunden. Die USA verhandeln Dissidenten zufolge schon mit China.

  • Fotobuchfestival Paris: West-Spion trifft Stasi-Spitzel

    Fotobuchfestival ParisWest-Spion trifft Stasi-Spitzel

    20.04.2012, ZEIT ONLINE

    Der Künstler Simon Menner hat "Bilder aus den geheimen Archiven der Staatssicherheit" gesammelt. Die Fotos zeigen westliche Agenten, die Stasi-Agenten bespitzeln.

  • Sportvereine in Berlin: Das Ende der Ost-West-Klischees

    Sportvereine in BerlinDas Ende der Ost-West-Klischees

    07.02.2012, TAGESSPIEGEL, Sven Goldmann

    "Stasi-Schweine!" gegen "Scheiß-Wessis!" war einmal. Nach Jahren der Feindschaft sind die Ost-West-Traditionen der Berliner Sportclubs nur noch Folklore. Von S. Goldmann

  • Chronik einer BehördeDer Verfassungsschutz und seine vielen Affären

    28.01.2012, DIE ZEIT, Uwe Wesel

    Seit seiner Gründung 1950 sind Katastrophen Alltag beim Verfassungsschutz. Die Chronik zeigt vor allem eins: Der Nachrichtendienst ist überflüssig und gehört abgeschafft.

  • MaueröffnungIst dieser ehemalige Stasioffizier ein Held?

    09.11.2011, DIE ZEIT

    1989 öffnete Stasioffizier Harald Jäger eigenmächtig den ersten Grenzübergang in Berlin. Ist dieser Mann ein Held? Prominente Stimmen aus Ost und West antworten.

  • UnterlagengesetzStasi-Leute raus!

    15.09.2011, DIE ZEIT, Evelyn Finger

    Roland Jahn, Chef der Stasi-Unterlagenbehörde, will einstige MfS-Mitarbeiter aus seinem Amt versetzen. Ein wichtiges Signal an die Opfer der DDR, kommentiert E. Finger.

  • EnquetekommissionStolpes altbekannte Stasi-Kontakte

    11.09.2011, DIE ZEIT, Richard Schröder

    Der ehemalige Ministerpräsident von Brandenburg verhandelte als Kirchenmann mit der Stasi – jeder weiß es. Wozu also eine neue Enquetekommission? Von R. Schröder

  • Fluchthelfer: Buddeln unterm Todesstreifen

    FluchthelferBuddeln unterm Todesstreifen

    30.06.2011, TAGESSPIEGEL, Gerd Nowakowski

    "Tunnel 57" brachte die Freiheit: Zwei Fluchthelfer erinnern sich an den Oktober 1964. Damals gruben sie sich unter der Mauer durch und holten 57 Menschen aus der DDR.

  • DDR-Aufarbeitung: Wie Brandenburg die Stasi verklärte

    DDR-AufarbeitungWie Brandenburg die Stasi verklärte

    24.06.2011, ZEIT ONLINE, Stephan Hilsberg

    Bis heute hat Brandenburg ein Stasi-Problem. Wer es lösen will, kommt nicht um Ex-Ministerpräsident Stolpe herum, schreibt der SPD-Politiker Hilsberg im Gastbeitrag.

  • DDR: "Gespräche mit der Stasi waren eine Gratwanderung"

    DDR"Gespräche mit der Stasi waren eine Gratwanderung"

    23.06.2011, ZEIT ONLINE, Tilman Steffen

    Der frühere Kirchenrat in der DDR, Ulrich Schröter, verteidigt im Interview Kontakte zwischen Kirchenvertretern und Stasi. Auch Manfred Stolpe nimmt er in Schutz.

  • Kachelmann-Interview"Mich erpresst niemand mehr"

    13.06.2011, DIE ZEIT, Sabine Rückert

    Jörg Kachelmann redet zum ersten Mal seit seinem Freispruch über sein Leben. Auch darüber, warum er heute Knastbrüdern mehr vertraut als Polizeibeamten.

  • Digitales Hörspiel: Überwachungsprotokolle zum Mithören

    Digitales HörspielÜberwachungsprotokolle zum Mithören

    19.05.2011, ZEIT ONLINE, Tina Klopp

    "50 Aktenkilometer" von Rimini Protokoll ist ein begehbares Hörspiel, das in Berlins Mitte Stasi-Akten zum Leben erweckt und Zeitzeugen eine Stimme gibt. Von Tina Klopp

  • Stasi-Akten"Anpassung hatte in der DDR einen Preis"

    11.04.2011, TAGESSPIEGEL, Matthias Meisner

    Roland Jahn, ehemals DDR-Regimegegner und jetzt neuer Chef der Stasi-Akten-Behörde, spricht über das Schweigen der Mitläufer und die Nöte der Opfer.

  • LogopädieDiese Ärztin gibt den Menschen ihre Stimme zurück

    18.02.2011, DIE ZEIT, Harro Albrecht

    Im Film "The King's Speech" geht es ums Stottern. Daneben gibt es viele andere Leiden, die Menschen die Verständigung erschweren. Katrin Neumann kämpft für sie.

  • Täve Schur"Geldverdienen, Essen, Fernsehen, Reisen"

    18.02.2011, ZEIT ONLINE, Sebastian Stier

    Täve Schur ist der beliebteste Sportler der DDR-Geschichte. Er saß in der DDR-Volkskammer und im Bundestag. Nun stellt er sein Buch vor, und kritisiert die Gesellschaft.

  • Geruch als Fingerabdruck: Der Duft der Dissidenten

    Geruch als FingerabdruckDer Duft der Dissidenten

    22.12.2010, ZEIT ONLINE, Rüdiger Schacht

    Die Stasi legte von Bespitzelten ein Duftarchiv an. Auch hierzulande darf die Polizei in Ausnahmefällen Geruchsproben nehmen. Was verrät der olfaktorische Fingerabdruck?

  • Abonnieren: RSS-Feed