• Schlagwort: 

    Auschwitz

  • Oskar Gröning: Die NS-Aufarbeitung bleibt lückenhaft

    Oskar GröningDie NS-Aufarbeitung bleibt lückenhaft

    26.05.2015, ZEIT ONLINE, Sybille Klormann

    Im Prozess gegen Gröning wurde ein ehemaliger Richter gehört, der den SS-Mann vor mehr als 20 Jahren befragt hatte. Protokolliert wurden die Aussagen damals aber nicht.

  • Videoblogger: Ein bisschen Hass muss sein

    VideobloggerEin bisschen Hass muss sein

    22.05.2015, ZEIT ONLINE, Jens Best

    Ein YouTuber mit 1,24 Millionen Abonnenten will Streikende nach Auschwitz schicken. YouTube lässt das Video durchgehen. Wie kann eine offene Gesellschaft damit umgehen?

  • Filmfestspiele Cannes: Drei Rendezvous mit dem Tod

    Filmfestspiele CannesDrei Rendezvous mit dem Tod

    16.05.2015, ZEIT ONLINE, Wenke Husmann

    Zur Mitte des Wettbewerbs werden drei Filme gezeigt, die von Tod und Trauer handeln: in Auschwitz, Japan und Italien. Das Ergebnis könnte nicht unterschiedlicher sein.

  • Oskar Gröning: Ein Prozess, der Linderung verspricht

    Oskar GröningEin Prozess, der Linderung verspricht

    13.05.2015, ZEIT ONLINE, Sybille Klormann

    Mit großen Ängsten sind Holocaustüberlebende nach Lüneburg gereist. Doch der Prozess gegen den ehemaligen SS-Mann Gröning hilft, mit der Vergangenheit umzugehen.

  • Zweiter Weltkrieg: Europas Schreckensnächte

    Zweiter WeltkriegEuropas Schreckensnächte

    13.05.2015, ZEIT ONLINE, Christian Bangel

    Vor 70 Jahren zerstörten die Alliierten Dresden aus der Luft. In den Jahren davor hatten die Deutschen Millionen Europäer terrorisiert. Fünf Städte und ihr Schicksal

  • Oskar Gröning: "Ich sehe einen Menschen, der mir leidtut"

    Oskar Gröning"Ich sehe einen Menschen, der mir leidtut"

    12.05.2015, ZEIT ONLINE, Sybille Klormann

    Mal aggressiv-anklagend, mal nüchtern: Vier Nebenkläger haben im Prozess gegen Oskar Gröning in Lüneburg ausgesagt. Häufig wirkte der ehemalige SS-Mann dabei gequält.

  • Gedenken: Ein besonderer Ernst über dem Land

    GedenkenEin besonderer Ernst über dem Land

    06.05.2015, ZEIT ONLINE, Matthias Naß

    Wem hören wir zu, wenn die letzten Zeugen gestorben sein werden? Siebzig Jahre nach Kriegsende wühlt uns das Gedenken auf, Politiker suchen nach den richtigen Gesten.

  • 70 Jahre Kriegsende: Genug gedacht?

    70 Jahre KriegsendeGenug gedacht?

    05.05.2015, DIE ZEIT, Raoul Löbbert

    Verkommt die Erinnerung an die NS-Verbrechen 70 Jahre nach Kriegsende zur Gedenk-Routine? Oder ist weiterhin notwendig, die Traumata wachzuhalten? Ein Pro und Contra

  • Władysław Bartoszewski: Etwas geht verloren

    Władysław BartoszewskiEtwas geht verloren

    30.04.2015, ZEIT ONLINE, Alice Bota

    Die letzten Überlebenden des Holocaust sterben. Selbst wenn wir ihre Erinnerungen konservieren: Die Gefahr von Fehldeutungen und Geschichtsklitterung steigt.

  • Holocaust-GedenkenReiner Schrecken bildet nicht

    29.04.2015, DIE ZEIT, Katrin Hörnlein

    Ein Gespräch mit dem Historiker Volkhard Knigge über die Gefahren des aufgezwungenen Gedenkens.

  • NS-GeschichteIn Hitlers Milieu

    29.04.2015, DIE ZEIT, Volker Ullrich

    Jahrzehntelang hat München seine braune Vergangenheit beschönigt. Jetzt endlich stellt sich Stadt im neuen NS-Dokumentationszentrum ihrer Geschichte.

  • Polen: Kein Einlass für Putins Biker-Freunde

    PolenKein Einlass für Putins Biker-Freunde

    28.04.2015, ZEIT ONLINE, Michał Kokot

    Eine Motorradgang, die dem russischen Präsidenten eng verbunden ist, wollte zum Gedenken an die Opfer des Faschismus nach Berlin fahren. Doch sie kam nicht weit.

  • NS-Prozess: Auschwitz-Komitee kritisiert Vergebungsgeste von Eva Kor

    NS-ProzessAuschwitz-Komitee kritisiert Vergebungsgeste von Eva Kor

    27.04.2015, ZEIT ONLINE

    Die Versöhnungsgeste einer Holocaustüberlebenden im Lüneburger NS-Prozess stößt auf Kritik. Das Auschwitz-Komitee sprach von einer "Personalityshow und Seifenoper".

  • Reproduktionsmedizin: "Wer will festlegen, wer Kinder bekommen darf?"

    Reproduktionsmedizin"Wer will festlegen, wer Kinder bekommen darf?"

    24.04.2015, DIE ZEIT, Christiane Florin

    Eine Frau aus Berlin wird angefeindet, weil sie mit 65 Vierlinge erwartet. Der Rechtsphilosoph Reinhard Merkel hält die Vorwürfe für moralisch völlig verfehlt.

  • Auschwitz-Prozess: Gröning ging vom Tod der Juden im KZ Auschwitz aus

    Auschwitz-ProzessGröning ging vom Tod der Juden im KZ Auschwitz aus

    23.04.2015, ZEIT ONLINE

    Dem ehemaligen SS-Mann Oskar Gröning war angeblich klar, dass kaum ein Jude das KZ überleben werde. Vor Gericht werden die Aussagen zweier Überlebender erwartet.

  • Auschwitz-Prozess: Mord verjährt nicht

    Auschwitz-ProzessMord verjährt nicht

    22.04.2015, ZEIT ONLINE, Heinrich Wefing

    Oskar Gröning wird wohl nie wieder einem Menschen ein Haar krümmen. Dennoch gibt es einen großen, fast historischen Grund, weshalb der Greis noch vor Gericht steht.

  • Auschwitz-Prozess: Holocaust-Überlebende reicht früherem SS-Mann die Hand

    Auschwitz-ProzessHolocaust-Überlebende reicht früherem SS-Mann die Hand

    22.04.2015, ZEIT ONLINE

    "Ich habe den Nazis vergeben", sagt die Überlebende Eva Kor. Im Lüneburger Prozess fordert sie den Angeklagten Gröning auf, Neonazis die Wahrheit über Auschwitz zu sagen.

  • Auschwitz-Prozess: Späte Gerechtigkeit

    Auschwitz-ProzessSpäte Gerechtigkeit

    22.04.2015, TAGESSPIEGEL, Claudia von Salzen

    Jahrzehntelang hat Eva Pusztai auf einen Prozess zum Tod ihrer Familie in Auschwitz gewartet. Nun ist sie Nebenklägerin im Verfahren gegen den früheren SS-Mann Gröning.

  • Auschwitz-Prozess: Gröning will bei Selektion von Juden nur ausgeholfen haben

    Auschwitz-ProzessGröning will bei Selektion von Juden nur ausgeholfen haben

    22.04.2015, ZEIT ONLINE

    Nur dreimal sei er an der Rampe im KZ Auschwitz-Birkenau im Einsatz gewesen, hat der ehemalige SS-Mann ausgesagt. Am Vortag hatte er ein Geständnis abgelegt.

  • Auschwitz-Prozess: Früherer SS-Mann legt Geständnis ab

    Auschwitz-ProzessFrüherer SS-Mann legt Geständnis ab

    21.04.2015, ZEIT ONLINE

    "Außer Frage, dass ich mich moralisch mitschuldig gemacht habe": Oskar Gröning bittet in einem der letzten Auschwitz-Prozesse um Vergebung.

  • Die KZ-Vergangenheit von Tröglitz: Das verdrängte Lager

    Die KZ-Vergangenheit von TröglitzDas verdrängte Lager

    20.04.2015, TAGESSPIEGEL, Tobias Bütow

    Lothar Czoßek will daran erinnern, dass im KZ-Außenlager Tröglitz Tausende starben. Viele andere wollen das vergessen. Oder vergessen machen.

  • Auschwitz-Prozess: Beihilfe zum Mord an 300.000 Menschen

    Auschwitz-ProzessBeihilfe zum Mord an 300.000 Menschen

    20.04.2015, TAGESSPIEGEL, Claudia von Salzen

    Am Dienstag beginnt der wohl letzte große Prozess wegen Naziverbrechen. Angeklagt ist der Auschwitz-Buchhalter Oskar Gröning wegen Beihilfe zum Mord an 300.000 Menschen.

  • Konzentrationslager: Morden bis zum Ende

    KonzentrationslagerTöten und vernichten bis zum Ende

    11.04.2015, ZEIT GESCHICHTE, Stefan Hördler

    Wer als "brauchbar" galt, blieb am Leben; "unbrauchbar" bedeutete den Tod. Noch im April 1945 hielten die Nazis das KZ-System aufrecht – als mörderischen Selbstzweck.

  • HörbuchVom Überleben reden

    09.04.2015, DIE ZEIT, Alexander Cammann

    Zwei Tondokumente mit Stimmen der Nachkriegszeit.

  • Tröglitz: "Diesen braunen Sumpf haben wir jetzt auf dem Jackett"

    Tröglitz"Diesen braunen Sumpf haben wir jetzt auf dem Jackett"

    06.04.2015, ZEIT ONLINE, Lenz Jacobsen

    Zwei Kilometer neben der ausgebrannten Asylunterkunft in Tröglitz stehen die Reste einer KZ-Außenstelle. Dort kämpft der 86-jährige Lothar Czoßek gegen das Vergessen.

  • Abonnieren: RSS-Feed