• Schlagwort: 

    Lhasa

  • Schizophrenie: Liebe und Angst

    SchizophrenieSehr klug und sehr krank

    24.03.2014, ZEIT MAGAZIN, Erwin Koch

    Lea hat Schizophrenie. Ihre Mutter versucht, an ihrer Seite zu bleiben, auch wenn sie die Tochter nicht begreift. Briefe erzählen von einem Leben voll Liebe und Angst.

  • China: Ein bisschen mehr Dalai Lama

    ChinaEin bisschen mehr Dalai Lama

    29.06.2013, ZEIT ONLINE

    China scheint vorsichtig die repressive Politik gegenüber dem Dalai Lama und den Tibetern zu lockern. Hinweise auf eine Kurskorrektur kommen aus der Parteischule der KP.

  • Tibet: Brennende Verzweiflung

    TibetBrennende Verzweiflung

    21.06.2013, DIE ZEIT, Angela Köckritz

    In Tibet ist eine Generation herangewachsen, die sich mit dem stillen Widerstand gegen die chinesischen Besatzer nicht zufriedengeben will.

  • Dalai Lama"Was diese jungen Leute tun, hilft nicht"

    13.06.2013, DIE ZEIT, Georg Blume

    In unserem Interview wendet sich der Dalai Lama erstmals deutlich gegen Selbstverbrennungen. Welche Hoffnungen setzt er in die neue Führung in Peking?

  • PolygamieWo Brüder zusammen eine Frau heiraten

    07.04.2013, DIE ZEIT, Angela Köckritz

    In einer Provinz im Westen Chinas kann – oder muss – manch eine Frau die Brüder ihres Mannes mitheiraten. Angela Köckritz hat zwei Familien besucht, die in Vielehe leben.

  • Gasexplosion: Mehr als hundert Bergleute sterben in China und Tibet

    GasexplosionMehr als hundert Bergleute sterben in China und Tibet

    30.03.2013, ZEIT ONLINE

    Erst ein Bergrutsch, dann eine Gasexposion: Über hundert Menschen starben, als in Tibet und China Bergwerke einstürzten. In den Minen kommt es immer wieder zu Unglücken.

  • Erster Tourist in China: "Im Ausland bin i scho a Hund"

    Erster Tourist in China"Im Ausland bin i scho a Hund"

    27.12.2012, ZEIT ONLINE, Susanne Wedlich

    Der niederbayerische Steinmetz Ludwig Söldner reiste im Frühjahr 1972 als erster deutscher Alleintourist nach China – und wurde wie ein Staatsgast empfangen.

  • Heinrich Harrer: Der Bergsteiger, der den Dalai Lama lehrte

    Heinrich HarrerDer Bergsteiger, der den Dalai Lama lehrte

    06.07.2012, ZEIT ONLINE, Hellmuth Vensky

    Er will die Welt sehen, lässt sich mit den Nazis ein und wird der Freund des Dalai Lama: Vor 100 Jahren wurde Heinrich Harrer geboren, dem Hollywood ein Denkmal setzte.

  • Jahrestag: China unterdrückt Gedenken an Tiananmen-Massaker

    JahrestagChina unterdrückt Gedenken an Tiananmen-Massaker

    04.06.2012, ZEIT ONLINE

    Chinas Behörden haben Hunderte Regierungskritiker gestoppt, die in Peking an das Tiananmen-Massaker erinnern wollten. In Lhasa ist die Polizei in Alarmbereitschaft.

  • China: Zwei tibetische Mönche verbrennen sich selbst

    ChinaZwei tibetische Mönche verbrennen sich selbst

    28.05.2012, ZEIT ONLINE

    Es ist ein symbolischer Protest gegen Chinas Tibet-Politik: In der tibetischen Hauptstadt Lhasa haben sich zwei buddhistische Mönche angezündet. Einer der Männer starb.

  • Dalai-Lama-Nachfolger: "Die Politik ist nicht mein Weg"

    Dalai-Lama-Nachfolger"Die Politik ist nicht mein Weg"

    25.04.2012, ZEIT ONLINE, Imke Vidal

    Urgyen Trinley Dorje wurde auserwählt, das religiöse Erbe des Dalai Lama anzutreten. Nun kommt er das erste Mal nach Europa. Imke Vidal hat ihn in Neu-Delhi getroffen.

  • Dalai LamaWie China versucht, Tibets Buddhisten zu beherrschen

    20.11.2011, DIE ZEIT, Angela Köckritz

    Die Ära des Dalai Lama geht zu Ende. Schon jetzt kämpfen seine Anhänger gegen Chinas KP um die Nachfolge. Peking will einen eigenen Heiligen durchsetzen. Von A. Köckritz

  • Hunde in China: Gut gebellt, Löwe!

    Hunde in ChinaGut gebellt, Löwe!

    03.09.2011, DIE ZEIT, Angela Köckritz

    Chinas Hunde – manche essen sie mit Appetit. Andere verkleiden sie als Panda oder Löwe oder lassen sie im Pool baden. Von Angela Köckritz

  • ZwangsumerziehungChinas Polizei deportiert tibetische Mönche

    26.04.2011, ZEIT ONLINE

    Ab zur "patriotischen Umerziehung": Chinesische Polizisten haben ein tibetisches Kloster gestürmt. Mehr als 300 Mönche sollen abtransportiert worden sein.

  • Einmarsch in Tibet: Der höfliche Überfall

    Einmarsch in TibetChinas höflicher Überfall

    17.09.2010, DIE ZEIT, Wolfgang Zank

    Im Herbst 1950 marschierten die Chinesen in Tibet ein. Appelle Tibets ans Ausland verhallten. Nach dem Aufstand 1959 zeigte China dann sein grausames Gesicht. Von W. Zank

  • China"Der Westen ignoriert den politischen Fortschritt in China"

    30.07.2010, DIE ZEIT, Matthias Nass

    Europas Politikmodell passe nicht zu China, sagt Pekings Vize-Außenministerin Fu Ying im Interview. Sie vermisst den Respekt des Westens vor den Reformleistungen.

  • China: Wie der Tee nach Tibet kam

    ChinaWie der Tee nach Tibet kam

    23.07.2010, DIE ZEIT, Mark Jenkins

    Tee war einst mehr wert als Porzellan oder Seide. Träger brachten Chinas kostbare Ware über Tibets 4600 Meter hohen Gama-La-Pass nach Lhasa. Eine Reise auf der Teestraße.

  • Tibet per Bus: Was willst du hier?

    Tibet per BusFremder, was willst du hier?

    09.03.2010, DIE ZEIT, Stephan Thome

    Mit dem Bus nach Lhasa. Tausend Kilometer. Fünfzig Stunden. Stephan Thome will sich von der Exotik Tibets beeindrucken lassen.

  • Streit um Tibet: China und der Dalai Lama verhandeln wieder

    Streit um TibetChina und der Dalai Lama verhandeln wieder

    26.01.2010, ZEIT ONLINE

    Erstmals seit Jahren gibt es wieder Gespräche zwischen Peking und Vertretern des religiösen Oberhaupts der Tibeter. Ob es aber zu Fortschritten kommt, ist ungewiss.

  • Apotheken-UmschauStützstrumpf der Nation

    30.12.2009, DIE ZEIT, Katrin Wilkens

    Die "Apotheken Umschau" ist eine der erfolgreichsten Zeitschriften im Land - weil die Redaktion keine medizinischen Tabus kennt. Von Katrin Wilkens

  • 60 Jahre Volksrepublik China: "Wir glaubten an eine bessere Gesellschaft, wir glaubten an Mao"

    60 Jahre Volksrepublik China"Wir glaubten an eine bessere Gesellschaft, wir glaubten an Mao"

    01.10.2009, ZEIT ONLINE, Peer Junker

    Als Mao die Volksrepublik ausrief, hofften die Chinesen auf den Neuanfang. Der Aufschwung kam erst nach dessen Tod. Die totalitäre Ordnung blieb. Von Peer Junker, Peking

  • TibetLhasa-Blues

    11.09.2009, DIE ZEIT, Georg Blume

    Eineinhalb Jahre lang war Tibet für ausländische Journalisten fast völlig abgeschottet. Unser Korrespondent Georg Blume durfte als erster allein nach Lhasa reisen.

  • Besuch aus Tibet"Habt keine Angst vor China"

    01.08.2009, ZEIT ONLINE, Volker Schmidt

    Wären die Chinesen nicht, hätte Soname Yangchen nicht aus ihrer Heimat fliehen müssen – und sie wäre nie Sängerin geworden. Gerade ist die "Stimme Tibets" in Deutschland.

  • ChinaCharta der Freiheit

    28.07.2009, DIE ZEIT, Matthias Nass

    Chinas Opposition meldet sich zu Wort. Europa sollte solidarisch sein. Es geht auch um unsere Werte – und um unseren Ruf.

  • ChinaVorolympische Bauchschmerzen

    28.07.2009, DIE ZEIT, Georg Blume

    Deutschlands Manager in Peking sind hin- und hergerissen. Zu einer klaren Position gegenüber der chinesischen Politik können sie sich nicht durchringen.

  • Abonnieren: RSS-Feed