• Schlagwort: 

    Neukölln

  • Pegida: Dresdner Zustände

    PegidaDresdner Zustände

    28.01.2015, ZEIT ONLINE, Christian Bangel

    Auch wenn Pegida sich nun selbst zerlegt: In Dresden haben sie einen großen Schritt in die Mitte getan. Es geht hier weniger um den Islam als um linke Denkverbote.

  • Heinz Buschkowsky: Berlins Dorfkönig wird fehlen

    Heinz BuschkowskyBerlins Dorfkönig wird fehlen

    28.01.2015, TAGESSPIEGEL, Robert Ide

    Eitel, polemisch, beliebt: Mit Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky tritt einer der letzten Vertreter des politischen Draufgängertums ab.

  • Berlin: Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky tritt zurück

    BerlinNeuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky tritt zurück

    27.01.2015, ZEIT ONLINE

    Der Bürgermeister von Berlin-Neukölln wurde durch umstrittene Kritik an der Integration in seinem Bezirk bekannt. Zum 1. April hört Heinz Buschkowsky nun auf.

  • Pegida-Forum: Die Regierung lädt zum Dampfablassen

    Pegida-ForumDie Regierung lädt zum Dampfablassen

    22.01.2015, ZEIT ONLINE, Lenz Jacobsen

    Demokratie als Pflegefall: Bei einem Forum für Pegida-Anhänger lässt sich die sächsische Politik die Meinung sagen – und alle freuen sich, dass man überhaupt redet.

  • Vijay Iyer: Die Formeln der Freiheit

    Vijay IyerDie Formeln der Freiheit

    22.01.2015, TAGESSPIEGEL, Gregor Dotzauer

    Der Jazzpianist Vijay Iyer hat mit seinem Trio das meisterhafte Album "Break Stuff" eingespielt. Mühelos schlägt es den Bogen zwischen Club und Konzertsaal.

  • Berlin: Viel Platz und Neues

    BerlinViel Platz und Neues

    08.01.2015, DIE ZEIT, Matthias Lohre

    Lange Zeit war allein der Osten das kreative Zentrum Berlins. Doch nun zieht es Touristen und Neubewohner in den lange verschmähten Westen.

  • Integration: Die deutsche Blase

    IntegrationDie deutsche Blase

    01.12.2014, ZEIT ONLINE, Christian Bangel

    Die Integrationsgipfel der Regierung erwecken den Eindruck, es ginge nur noch um das Wie der Integration. Ein Irrtum. Es sind noch bestürzend viele Grundsatzfragen offen.

  • Homosexualität und IslamZu früh gefreut

    20.11.2014, DIE ZEIT, Özlem Topçu

    In Berlin wollten Schwule und Muslime eine Moschee zum Ort der Begegnung machen. Das hat Ankara verhindert

  • "Das Ende der Geduld": Eine hyperventilierende Frau

    "Das Ende der Geduld"Eine hyperventilierende Frau

    19.11.2014, ZEIT ONLINE, Jana Simon

    In "Das Ende der Geduld" spielt Martina Gedeck die Richterin Kirsten Heisig als widersprüchliche, getriebene Person. Die Neuköllner Jugendlichen bleiben ein Klischee.

  • Integration: Hau rein, Alter!

    IntegrationHau rein, Alter!

    28.10.2014, ZEIT ONLINE, Stephan Cleef

    Nur wer seinen Gegner respektiert, kann gewinnen: Im "Boxring Neukölln" lernen sozial benachteiligte Jugendliche aus Berlin Teamgeist, Verantwortung und Zielstrebigkeit.

  • BRDEs war einmal ein kleines Land

    28.10.2014, ZEIT ONLINE, Daniel Erk

    Anlässlich des Mauerfalls wird wieder das klanglose Ende der DDR beklagt. Dabei ist damals auch der beste Staat, der je auf deutschem Boden existierte, verschwunden.

  • Karen Duve: "Chefs sind oft Psychopathen"

    Karen Duve"Chefs sind oft Psychopathen"

    27.10.2014, TAGESSPIEGEL, Gunda Bartels

    Der Planet geht kaputt und die Politik tut nichts dagegen: Karen Duve über finsteren Biologismus, die Frauenquote und ihr wütendes Buch "Warum die Sache schiefgeht".

  • "In den Gangs von Neukölln"Junge ohne Licht

    24.10.2014, DIE ZEIT, David Hugendick

    Yehya von der Sonnenallee: Der Journalist Christian Stahl hat ein berührendes Buch über einen Intensivtäter geschrieben; und über seine Freundschaft zu ihm.

  • MannheimUnterschätzt im Quadrat

    13.10.2014, ZEIT ONLINE, Matthias Breitinger

    Mannheim ist keine Postkartenidylle. Heidelberg-Reisende lassen die Stadt daher links liegen. Pech. Sie verpassen Jugendstilperlen, lustige Adressen und urbane Vielfalt.

  • Heinz BuschkowskyVon nüscht kommt nüscht

    30.09.2014, ZEIT ONLINE, Parvin Sadigh

    Neuköllns Bezirksbürgermeister Buschkowsky hat ein neues Buch über Integration geschrieben: Doch statt Analyse bietet es vor allem Stammtischsprüche und Selbstmitleid.

  • "Vaterjahre"Hinreißend gnadenlos

    25.09.2014, DIE ZEIT, Ijoma Mangold

    Kleeberg hat mit "Vaterjahre" einen furiosen Hamburg-Roman geschrieben, der herrlich boshaft vom arriviert-bürgerlichen Leben erzählt.

  • "Islamischer Staat": Syrische Kurden fordern internationale Hilfe gegen den IS

    "Islamischer Staat"Syrische Kurden fordern internationale Hilfe gegen den IS

    21.09.2014, ZEIT ONLINE, Muriel Reichl

    Seit Tagen greifen IS-Milizen die syrischen Kurden an. Ein Anführer der Kurden, Salih Muslim, wirbt bei einem Besuch in Berlin um Unterstützung für sein Volk.

  • Gesche JoostDiplomatin aus Neuland

    29.08.2014, DIE ZEIT, Khue Pham

    Die Bundesregierung schmückt sich mit der "Internetbotschafterin" Gesche Joost. An der Digitalen Agenda mitarbeiten durfte die Professorin aber nicht.

  • Amerika auf dem TellerEis, Eis, Burger

    08.08.2014, ZEIT ONLINE, Julia Stelzner

    Für das Prinzip Keks, Eis, Keks musste man früher bis nach New York. Nun reicht ein Trip nach Berlin, zu den Machern von "Zwei dicke Bären".

  • "Freiland" und "Umsonst"Frei sein, Baby

    04.08.2014, ZEIT ONLINE, Felix Stephan

    Ein eigner Staat mitten in Deutschland und eine Neukölln-Novelle: Die Filme "Freiland" und "Umsonst" sinnieren über den Erfolg nicht-kapitalistischer Gesellschaften.

  • Palästinenser in Berlin: Warum schaut ihr weg?

    Palästinenser in BerlinWarum schaut ihr weg?

    30.07.2014, ZEIT ONLINE, Philipp Woldin

    Ein Palästinenser hofft auf ein Lebenszeichen seiner Familie in Gaza. Ein anderer findet: Ihr interessiert euch nur für uns, wenn Krieg ist. Zwei Geschichten aus Berlin

  • Israelis in Berlin: Müssen wir Juden Angst haben?

    Israelis in BerlinMüssen wir Juden Angst haben?

    23.07.2014, ZEIT ONLINE, Philipp Woldin

    Ein Israeli kocht "Peace Food" und hofft auf arabische Kunden. Sein Landsmann glaubt nicht mehr an Zufälle, wenn es um Pöbeleien geht. Zwei Geschichten aus Berlin

  • Polizeidienst24 Stunden Berlin

    12.06.2014, DIE ZEIT, Adam Soboczynski

    Flammen, Prügel und orientierungslose Hasen: Ein Wochenende lang twittert die Polizei über Katastrophen in der Hauptstadt. Rohstoff für geniale Erzählungen.

  • Berliner PolizeiEin Spießervergnügen auf Twitter

    11.06.2014, ZEIT ONLINE, Gero von Randow

    Die Berliner Polizei twittert und wir alle finden es ergötzlich: @PolizeiBerlin_E gewann am Pfingstwochenende 35.000 Follower. Allein das stimmt bedenklich.

  • Berlin-BuchBalsam auf die geschundene Seele der Metropole

    09.06.2014, ZEIT ONLINE, Erhard Schütz

    Jüngst wurde Berlin wieder mal der Weltstadt-Status aberkannt. Trost spenden die wiederentdeckten Feuilletons von Henry F. Urban, auch wenn sie schon 100 Jahre alt sind.

  • Abonnieren: RSS-Feed