• Schlagwort: 

    Ungarn

  • Strafrecht: "Die Todesstrafe ist in Osteuropa noch nicht überall geächtet"

    Strafrecht"Die Todesstrafe ist in Osteuropa noch nicht überall geächtet"

    04.05.2015, ZEIT ONLINE, Tahir Chaudhry

    Ungarns Ministerpräsident Orbán hat die Wiedereinführung der Todesstrafe erwogen. Das würde europäische Grundwerte verletzen, sagt der Rechtsphilosoph Reinhard Merkel.

  • Ungarn: Orbán relativiert Todesstrafen-Anmerkungen

    UngarnOrbán relativiert Todesstrafen-Anmerkungen

    30.04.2015, ZEIT ONLINE

    Ungarns Ministerpräsident hat auf die scharfe Kritik zahlreicher EU-Politiker reagiert: Seine Äußerungen seien nur ein Diskussionsthema.

  • Ungarn: Orbáns Äußerungen zu Todesstrafe verstören Europa

    UngarnOrbáns Äußerungen zu Todesstrafe verstören Europa

    29.04.2015, ZEIT ONLINE

    Ministerpräsident Viktor Orbán kann sich vorstellen, in seinem Land wieder die Todesstrafe einzuführen. Die EU ist entsetzt – und Sanktionen offenbar schon im Gespräch.

  • Ungarn: Orbán erwägt Rückkehr zur Todesstrafe

    UngarnOrbán erwägt Rückkehr zur Todesstrafe

    28.04.2015, ZEIT ONLINE

    Ungarns Ministerpräsident hat für eine Verschärfung des Strafrechts plädiert. Anlass ist der Mord an einer 21-Jährigen.

  • Flüchtlinge: Wir haben versucht, mit Europa zu reden

    FlüchtlingeWir haben versucht, mit Europa zu reden

    23.04.2015, ZEIT ONLINE, Philip Faigle

    Nach den Unglücken im Mittelmeer schickten wir 28 E-Mails, an alle Innenminister der EU. Mit einer Frage: Was muss sich ändern? Die Antworten verraten viel über Europa.

  • Auschwitz-Prozess: Gröning ging vom Tod der Juden im KZ Auschwitz aus

    Auschwitz-ProzessGröning ging vom Tod der Juden im KZ Auschwitz aus

    23.04.2015, ZEIT ONLINE

    Dem ehemaligen SS-Mann Oskar Gröning war angeblich klar, dass kaum ein Jude das KZ überleben werde. Vor Gericht werden die Aussagen zweier Überlebender erwartet.

  • "Die Mittellosen": Mit Kinderaugen

    "Die Mittellosen"Demütigungen als Naturgesetz

    23.04.2015, DIE ZEIT, Ina Hartwig

    Szilárd Borbély erzählt in "Die Mittellosen" über eine hasserfüllte, inzestuöse Welt, aus der es kein Entkommen gibt.

  • Auschwitz-Prozess: Holocaust-Überlebende reicht früherem SS-Mann die Hand

    Auschwitz-ProzessHolocaust-Überlebende reicht früherem SS-Mann die Hand

    22.04.2015, ZEIT ONLINE

    "Ich habe den Nazis vergeben", sagt die Überlebende Eva Kor. Im Lüneburger Prozess fordert sie den Angeklagten Gröning auf, Neonazis die Wahrheit über Auschwitz zu sagen.

  • EU-Kommission: EU droht Gazprom mit Milliardenstrafe

    EU-KommissionEU droht Gazprom mit Milliardenstrafe

    22.04.2015, ZEIT ONLINE

    Der russische Energiekonzern soll seine Marktmacht missbraucht haben – zulasten vieler EU-Staaten. Der Fall ist auch politisch heikel.

  • Griechenland: In heikler Mission

    GriechenlandIn heikler Mission

    21.04.2015, ZEIT ONLINE, Johannes Voswinkel

    Gazprom-Chef Alexej Miller besucht Athen. Aber bringt er auch Milliarden mit? Aus ökonomischer Sicht ist ein Geldtransfer nach Griechenland riskant und sinnlos.

  • Europäische Union: De Maizière kritisiert EU-Flüchtlingspolitik scharf

    Europäische UnionDe Maizière kritisiert EU-Flüchtlingspolitik scharf

    16.04.2015, ZEIT ONLINE

    Der Innenminister fordert ein Umdenken und mehr Koordinationsarbeit der EU-Staaten: "Kultur und Struktur" der Migrationsarbeit müssten sich ändern, so de Maizière.

  • Lebensmittel: Wenn das Geld nicht fürs Essen reicht

    LebensmittelWenn das Geld nicht fürs Essen reicht

    14.04.2015, ZEIT ONLINE

    Der Anteil der Griechen, denen Geld für Nahrung fehlt, hat sich in der Krise verdoppelt. Deutschland hat neben der Schweiz die geringsten Hungerprobleme in Europa.

  • Tsipras trifft Putin: Die Andeutung einer Provokation

    Tsipras trifft PutinDie Andeutung einer Provokation

    09.04.2015, ZEIT ONLINE, Johannes Voswinkel

    Noch hat Tsipras' Moskau-Besuch keine Fakten geschaffen. Dennoch deuten Beobachter die Gesten des Griechen und Putins als Drohung. Beide zeigen: Wir können auch anders.

  • Péter Esterházy: Ungar sein ist schwer

    Péter EsterházyDer Waldarbeiter mit dem wallenden Haar

    02.04.2015, DIE ZEIT, Helmut Böttiger

    Sucht hier etwa jemand Realismus oder Handlung? Ätsch, bätsch! Lustvoll spielt Péter Esterházy in seinem Roman "Die Mantel-und-Degen-Version" Verstecken mit dem Leser.

  • Wochenmarkt: Gulasch vegetarisch

    WochenmarktFleischlose Fleischsauce

    19.03.2015, ZEIT MAGAZIN, Margit Stoffels

    Nichts für Ungarn und Liebhaber von Schmorgerichten: Der Berliner Koch Manuel Schmuck macht Gulasch ohne Fleisch, aber mit Halloumi. Eine zart schmelzende Überraschung

  • László KrasznahorkaiVerlust der Weisheit

    19.03.2015, DIE ZEIT, Andreas Isenschmid

    László Krasznahorkais Erzählungen "Die Welt voran" beschwören die Orientierungslosigkeit des Menschen – mit überraschender Perspektive.

  • 18. März: Heute sollten wir alle frei haben

    18. MärzHeute sollten wir alle frei haben

    18.03.2015, ZEIT ONLINE, Benedikt Erenz

    Helmut Kohl machte den 3. Oktober zum Feiertag und dachte dabei auch an das Wetter. Dabei eignet sich kein Tag besser als der 18. März, die deutsche Demokratie zu feiern.

  • GegenwartsgeschichteSind wir gut angekommen?

    12.03.2015, DIE ZEIT, Gunter Hofmann

    Heinrich August Winklers großes Werk "Geschichte des Westens" erreicht mit dem letzten Band nun die bedrohliche Gegenwart. Er umfasst die Jahre von 1990 bis heute.

  • EU-Datenschutzverordnung: Bundesregierung hofiert Lobbyisten

    EU-DatenschutzverordnungBundesregierung hofiert Lobbyisten

    10.03.2015, ZEIT ONLINE, Patrick Beuth

    Wie kein anderes EU-Mitglied versucht Deutschland, die Großreform des europäischen Datenschutzes wirtschaftsfreundlicher zu gestalten. Das belegen vertrauliche Dokumente.

  • Kosovo-Flüchtlinge: Taxi Prishtinë-München

    Kosovo-FlüchtlingeTaxi Prishtinë-München

    02.03.2015, ZEIT ONLINE, Ferdinand Otto

    Zehntausend Kosovaren kommen derzeit nach Deutschland. Sie erwarten ein Begrüßungsgeld – und landen in Notquartieren, die Abschiebung vor Augen. Beobachtungen aus Bayern

  • Ungarn: Die Ungarn wenden sich von Orbán ab

    UngarnDie Ungarn wenden sich von Orbán ab

    24.02.2015, ZEIT ONLINE, Michał Kokot

    Viktor Orbáns Popularität bekommt einen Knacks. Immer weniger Wähler befürworten seinen autoritären Kurs und seine Nähe zu Russland. Auch ehemalige EU-Freunde rücken ab.

  • Ungarn: Orbán-Partei Fidesz verliert Zweidrittelmehrheit

    UngarnOrbán-Partei Fidesz verliert Zweidrittelmehrheit

    22.02.2015, ZEIT ONLINE

    Ungarns Regierungspartei Fidesz hat eine entscheidende Nachwahl um ein vakantes Mandat verloren. Der Verlust des Parlamentssitzes trifft Orbán unerwartet.

  • Freihandelsabkommen TTIP: Schutz für Investoren, aber richtig

    Freihandelsabkommen TTIPSchutz für Investoren, aber richtig

    20.02.2015, ZEIT ONLINE, Reinhard Quick

    Internationale Investitionen brauchen rechtlichen Schutz, auch innerhalb von TTIP. Aber es gibt dafür bessere Lösungen als die bisherigen Schiedsgerichte.

  • Hip-HopFitti macht das

    17.02.2015, ZEIT CAMPUS, Oskar Piegsa

    Ein Handwerker und seine Kumpels aus der Provinz übernehmen den Pop. Und die Werbung. Und die Literatur. Wie lang geht das gut mit MC Fitti und seinem Spaß-Hip-Hop?

  • Flüchtlinge: "Im Kosovo ist es kein Leben mehr"

    Flüchtlinge"Im Kosovo ist es kein Leben mehr"

    12.02.2015, ZEIT ONLINE, Thomas Roser

    Enttäuscht von der Regierung, gefrustet von Perspektivlosigkeit: Zehntausende Kosovaren drängen über Ungarns Schengen-Grenze nach Westen. Und alle sind damit überfordert.

  • Abonnieren: RSS-Feed