• Schlagwort: 

    Wien

  • Fürth: Lieber Fürther als Fünfter

    FürthLieber Fürther als Fünfter

    01.09.2014, ZEIT ONLINE, Sarah Zimmermann

    Wäre Franken eine Familie, Fürth gälte als schwarzes Schaf. Widerspruch! Nirgends wird das R so charmant um weiche Konsonanten gerollt wie hier. Färdd! Mog I! Gscheidd!

  • ZEITmagazin-Tatort-Kritikerspiegel: Wie wird der "Tatort"?

    ZEITmagazin-Tatort-KritikerspiegelWie wird der "Tatort"?

    30.08.2014, ZEIT ONLINE

    Diesen Sonntag gibt's endlich wieder "Tatort", die Wiener Kommissare ermitteln. Ein- oder abschalten? Sechs Experten antworten in unserem neuen Tatort-Kritikerspiegel.

  • Pick-up-Artists: Casanovas Erben

    Pick-up-ArtistsCasanovas Erben

    28.08.2014, ZEIT ONLINE, Toumaj Khakpour

    Sie sind einfach nur Schürzenjäger. Aber heute nennen sie sich Pick-up-Artists, lassen sich von Coaches schulen und zahlen viel Geld dafür

  • Michael Spindelegger: Österreichs Finanzminister tritt zurück

    Michael SpindeleggerÖsterreichs Vizekanzler tritt zurück

    26.08.2014, ZEIT ONLINE

    Österreichs Finanzminister und Vizekanzler legt sämtliche Ämter nieder. Grund ist ein Streit über die Steuerreform. Seine Partei, die ÖVP, wollte einen anderen Kurs.

  • Pkw-Maut: Aufkleber aus dem vergangenen Jahrtausend

    Pkw-MautAufkleber aus dem vergangenen Jahrtausend

    22.08.2014, ZEIT ONLINE, Matthias Breitinger

    In Österreich und der Schweiz runzelt man die Stirn: Wer führt denn heute noch eine Papiervignette ein? Die deutschen Nachbarn halten Dobrindts Mautkonzept für veraltet.

  • Wiener Burgtheater: Die Abgründe der Burg

    Wiener BurgtheaterDie Abgründe der Burg

    20.08.2014, ZEIT ONLINE, Peter Kümmel

    Nach dem Finanzdebakel an der Wiener Burg wurde der Intendant Matthias Hartmann fristlos entlassen. Doch der Skandal um das Theater zieht immer weitere Kreise.

  • Politisches Buch: Im Schweiße des Angesichts

    Politisches BuchIm Schweiße des Angesichts

    19.08.2014, DIE ZEIT, Andreas Eckert

    Andrea Komlosy untersucht die Geschichte der Arbeit aus globalhistorischer Perspektive und räumt mit falschen Freiheitsversprechen auf. Arbeit war und bleibt ein Fluch.

  • Leihmütter: Das Geschäft mit der guten Hoffnung

    LeihmütterDas Geschäft mit der guten Hoffnung

    17.08.2014, ZEIT ONLINE, Nadine Oberhuber

    Immer mehr ungewollt Kinderlose heuern im Ausland Frauen an, die ihre Kinder austragen. Das Geschäft ist lukrativ – die Anbieter unterbieten sich mit Dumpingpreisen.

  • Robert Schneider: Nach der Offenbarung

    Robert SchneiderNach der Offenbarung

    14.08.2014, DIE ZEIT, Thomas Mießgang

    Mit seinem Erstling "Schlafes Bruder" wurde Robert Schneider über Nacht zum literarischen Goldjungen. Dann folgte eine lange Phase des Vergessenwerdens.

  • "Die letzten Tage der Menschheit": Das veruntreute Nationaldrama

    "Die letzten Tage der Menschheit"Das veruntreute Nationaldrama

    11.08.2014, DIE ZEIT, Joachim Riedl

    Im Vaterlandsfieber: Aus Anlass des Kriegsgedenkjahres wurde in Salzburg und Wien "Die letzten Tage der Menschheit" von Karl Kraus aufgeführt.

  • Niki Lauda: "Mein Egoismus war brutal"

    Niki Lauda"Mein Egoismus war brutal"

    10.08.2014, DIE ZEIT, Claas Tatje

    Als Rennfahrer wäre Niki Lauda fast verbrannt. Als Chef von Lauda Air erlebte er einen ähnlichen Flugzeugabsturz wie in der Ukraine. Im Interview blickt er zurück.

  • Recep Tayyip Erdoğan: Der türkische Albtraum

    Recep Tayyip ErdoğanDer türkische Albtraum

    10.08.2014, DIE ZEIT, Nedim Gürsel

    Auf dem Weg zum autoritären Staat: Premierminister Erdoğan will Staatspräsident werden. Hoffentlich widersetzen sich die Wähler.

  • Beskiden: Keine halben Drachen, bitte

    BeskidenDas Land der Extremabenteurer

    09.08.2014, DIE ZEIT, Richard Fraunberger

    Fliegen im selbst gebauten Hängegleiter. Wandern, wo Wölfe und Bären wohnen. Wettrennen auf den Berg: In den tschechischen Beskiden liegt eine Quelle des Abenteuergeists.

  • "Die letzten Tage der Menschheit"Dunkel war’s, und alle plärrten

    07.08.2014, DIE ZEIT, Michael Skasa

    Salzburger Festspiele II: »Die letzten Tage der Menschheit« von Karl Kraus – leider verorgelt

  • Salzburger FestspieleEinstürzende Altbauten

    07.08.2014, DIE ZEIT, Christine Lemke-Matwey

    Salzburger Festspiele I: Harry Kupfer und Franz Welser-Möst missverstehen den "Rosenkavalier"

  • Polizei: Unruhe im behaglichen Wien

    PolizeiUnruhe im behaglichen Wien

    02.08.2014, ZEIT ONLINE, Joachim Riedl

    Auf Demonstrationen ging es in Wien früher friedlich zu. Nun haben Justiz und Polizei Angst – vor der eigenen Bevölkerung und angeblichen Demo-Touristen aus Deutschland.

  • Soziale Netzwerke: Österreicher fordert zu Sammelklage gegen Facebook auf

    Soziale NetzwerkeÖsterreicher fordert zu Sammelklage gegen Facebook auf

    01.08.2014, ZEIT ONLINE

    Ein Jurist will datenschutzrechtliche Unterlassungsansprüche gegen Facebook durchsetzen und Schadenersatz einklagen. Jeder Privatnutzer ist aufgefordert mitzumachen.

  • SchweizEs müffelt!

    31.07.2014, DIE ZEIT, Matthias Daum

    Die Schweiz sieht sich gerne ihrer Zeit voraus. Aber in den letzten Jahren legte sich ein neuer Denkmief übers Land. Sollen die Hurrapatrioten Oberwasser bekommen?

  • Graffiti: Mit der Dose gegen alle

    GraffitiMit der Dose gegen alle

    31.07.2014, DIE ZEIT, Andreas Macho

    Sprayer riskieren hohe Strafen. Dennoch können manche nicht von ihrer Guerillakunst lassen.

  • Kalter Krieg: Ein Falke flieht in den Ostblock

    Kalter KriegEin Falke flieht in den Ostblock

    26.07.2014, ZEIT ONLINE Leserartikel, Helmut Böhm

    Eines Tages Ende der sechziger Jahre flog mein Jagdfalke auf und davon. Kurz darauf erhielt ich ein Telegramm aus der Sowjetunion.

  • Strafverfahren: Im Zweifel schuldig

    StrafverfahrenIm Zweifel schuldig

    24.07.2014, DIE ZEIT, Maria Sterkl

    Sechs Monate verbrachte der Jenaer Student Josef S. in Untersuchungshaft – weil er in Wien gegen Rechtsextreme demonstrierte. Jetzt ist er ein Märtyrer der linken Szene.

  • SPD-Abgeordneter Henning Homann: "Mir geht das nahe"

    SPD-Abgeordneter Henning Homann"Mir geht das nahe"

    24.07.2014, DIE ZEIT, Anne Hähnig

    Der Politiker Henning Homann ist wie Josef S. Mitglied der Jugendgruppe "Die Falken". Zum Prozess reiste er nach Wien.

  • Israel-Reisen: Das Gefühl des Eingeschlossenseins

    Israel-ReisenDas Gefühl des Eingeschlossenseins

    23.07.2014, ZEIT ONLINE, Gisela Dachs

    Israel ist nicht abgeschnitten, aber eingeschränkt: Dass Fluggesellschaften Tel Aviv meiden, könnte für das Land folgenreich sein – psychologisch wie wirtschaftlich.

  • Nahost-Konflikt: Lufthansa streicht weitere Flüge nach Tel Aviv

    Nahost-KonfliktLufthansa streicht weitere Flüge nach Tel Aviv

    23.07.2014, ZEIT ONLINE

    Auch am Donnerstag wird die deutsche Airline den israelischen Flughafen in Tel Aviv meiden. Sämtliche Flüge nach Israel wurden aus Sicherheitsgründen gestrichen.

  • Deutscher Buchpreis: Wer schafft es auf die Shortlist?

    Deutscher BuchpreisKeine Fräuleinfantasien mehr

    22.07.2014, DIE ZEIT, Ina Hartwig

    Marlene Streeruwitz' neuer Roman "Nachkommen." spielt im Literaturmilieu. Sie rechnet darin mit dem Tratsch und der Missgunst des Betriebs ab.

  • Abonnieren: RSS-Feed