• Schlagwort: 

    Ariane Friedrich

  • Stalking auf Facebook: Nach dem Sturm

    Stalking auf Facebook"Ich habe als Frau reagiert"

    27.01.2013, ZEIT MAGAZIN, Hans Werner Kilz

    Ariane Friedrich wollte sexuelle Belästigung auf Facebook nicht hinnehmen und machte den Namen des Stalkers publik. Es folgte eine Hasskampagne gegen die Polizistin.

  • Ariane Friedrich: "Ich bin hier das Opfer, nicht der"

    Ariane Friedrich"Ich bin hier das Opfer, nicht der"

    24.01.2013, ZEIT ONLINE

    Hochspringerin Ariane Friedrich hat sexuelle Belästigung auf Facebook nicht hingenommen und sie öffentlich gemacht. Sie wollte zeigen: Bis hierher und nicht weiter.

  • SelbstjustizDer Netzwerk-Pranger

    04.05.2012, ZEIT ONLINE Leserartikel, Marco Groenewolt

    Leser Marco Groenewolt beobachtet mit Sorge die Hetzjagd auf mutmaßliche oder angebliche Täter in sozialen Netzwerken. Er spricht von Zuständen wie im Mittelalter.

  • Ariane Friedrich: Abschied von Facebook

    Ariane FriedrichAbschied von Facebook

    30.04.2012, TAGESSPIEGEL, Frank Bachner

    Seit Ariane Friedrich im Internet einen mutmaßlichen Stalker outete, ist das Leben der Hochspringerin aus den Fugen geraten. Von Frank Bachner

  • Facebook-Posting: Anwälte werfen Ariane Friedrich unrechtmäßiges Verhalten vor

    Facebook-PostingAnwälte werfen Ariane Friedrich unrechtmäßiges Verhalten vor

    24.04.2012, ZEIT ONLINE

    Die Hochspringerin wehrt sich auf ihrer Facebook-Site gegen sexuelle Belästigung – mit Mitteln, die Fans und Rechtsexperten irritieren. Friedrich verteidigt ihr Vorgehen.

  • Bündnis gegen Rechtsextremismus: Viel Tamtam, aber kein Geld

    Bündnis gegen RechtsextremismusViel Tamtam, aber kein Geld

    18.01.2011, ZEIT ONLINE, Steffen Dobbert

    Eine neue Kampagne soll die Handlungen des DFB, des DOSB und des Bundes gegen Rassismus im Sport vernetzen. Den Menschen in den Sportvereinen wird sie kaum helfen.

  • Leichtathletik-EM: Das Dilemma der Leichtathletik-Trainer

    Leichtathletik-EMDas Dilemma der Leichtathletik-Trainer

    26.07.2010, ZEIT ONLINE, Frank Bachner

    Haben die Leichtathleten nach der WM 2007, Olympia 2008 und der WM 2009 bei der EM eine Pause verdient? Oder sind Sponsoren, TV-Verträge, die Medaillenbilanz wichtiger?

  • Leichtathletik-WM: Viele Medaillen, viele Fragen

    Leichtathletik-WMViele Medaillen, viele Fragen

    23.08.2009, ZEIT ONLINE, Daniel Drepper

    Die WM war ein Erfolg, ein Befreiungsschlag sind die neun Berliner Tage aber nicht. Der Leichtathletik fehlt die Glaubwürdigkeit und die mediale Aufmerksamkeit.

  • Bronze für FriedrichGanz schön gerissen

    21.08.2009, ZEIT ONLINE, Frank Bachner

    Ariane Friedrich gewinnt Bronze - und die Sympathien des Publikums. Das Bild der unterkühlten, arroganten Hochspringerin hat sie zerstört. Und am Ende sehr viel gewonnen.

  • HochsprungAriane Friedrich springt zur Bronze-Medaille

    20.08.2009, ZEIT ONLINE, sse

    Im Hochsprung-Highlight hat Ariane Friedrich das Olympiastadion begeistert, der Freudentanz war allerdings ihrer siegreichen Rivalin Blanka Vlasic vergönnt

  • Klaus Wowereit zur Leichtathletik-WM„Auch Berlins Olympia-Bewerbung liegt vor“

    17.08.2009, ZEIT ONLINE, Friedhard Teuffel und Robert Ide

    Heute beginnt die Leichtathletik-WM. Berlins Bürgermeister freut sich auf Weltrekorde, ein volles Stadion und erläutert die sportlichen Ambitionen seiner Stadt. Interview

  • Ariane FriedrichEine ungewöhnliche Trainingsmethode

    13.08.2009, ZEIT ONLINE, Von Frank Bachner, Frankfurt am Main

    Im Training springt sie kein einziges Mal über die Latte. Und trotzdem ist sie eine Weltklasse-Hochspringerin. Ein Tag im Leben von Ariane Friedrich.

  • Leichtathletik-WMEine höchst motivierte Gemeinschaft

    08.07.2009, ZEIT ONLINE, Friedhard Teuffel

    Am 15. August startet die Leichtathletik-WM in Berlin. 74 von etwa 85 deutschen Athleten sind bereits nominiert, und fast die Hälfte aller Tickets sind verkauft

  • Leichtathletik-WM"Leider zweifeln die Deutschen"

    18.03.2009, ZEIT ONLINE, Friedhard Teuffel

    Welt-Leichathletikpräsident Lamine Diack beklagt die Doping-Debatte in Deutschland. Für die WM im August hofft er auf einen ähnlichen Erfolg wie die Fußball-WM 2006.

  • Abonnieren: RSS-Feed